Newsletter
 
 
 
 
KINO! KEHRT ZURÜCK NACH NEW YORK

Der Frühling bringt frische deutsche Filme nach Big Apple. KINO! 2015 Festival of German Films zeigt zehn aktuelle Langfilme sowie das Kurzfilmprogramm „Soirée Allemande“ vom 9. bis 16. April 2015 im Cinema Village in New York. Fünf Gäste präsentieren ihre Werke persönlich vor Ort. Panel Diskussionen ergänzen das Programm, das von German Films organisiert wird. Im zweiten Jahr als unabhängiges Festival präsentiert KINO! dem New Yorker Publikum ein breit gefächertes Spektrum an deutschem Filmschaffen – ob berührendes Drama, abenteuerlicher Roadtrip, spannender Genre-Thriller oder origineller Kinderfilm. Ausgewählt wurden die Beiträge von drei Vertretern der New Yorker Filmbranche: Verleiher Ian Stimler, Journalist Karl Rozemeyer und Festivalberaterin Nicole Guillemet.    

Eröffnet wird KINO! am 9. April 2015 in den Tribeca Cinemas mit HIN UND WEG (Majestic Filmproduktion).  Die Tragikkomödie mit erstklassig besetztem Schauspielerensemble um Florian David Fitz, lief zuvor unter anderem bei den internationalen Festivals in Locarno und Toronto. Regisseur Christian Zübert stellt seinen Film bei einem moderierten Filmgespräch vor. Ein weiterer hochkarätiger Festivalgast ist Hannah Herzsprung, die in Baran bo Odars WHO AM I- KEIN SYSTEM IST SICHER (Wiedemann & Berg Film) zu sehen ist. Regisseur Mark Monheim ist für ein Filmgespräch zu ABOUT A GIRL (Imbissfilm) in New York dabei, genauso wie Christian Rainer, dessen Kurzfilm PITTER PATTER GOES MY HEART in der „Soirée Allemande“ Kurzfilmrolle läuft. Produzent Philipp Budweg begleitet die Vorführung des Familienfilms RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN von Neele Leana Vollmar (Lieblingsfilm). Das Rahmenprogramm in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Haus at New York University und dem Goethe-Institut New York umfasst eine Podiumsdiskussion zum Dokumentarfilm BELTRACCHI – DIE KUNST DER FÄLSCHUNG (Fruitmarket Arts & Media) mit Regisseur Arne Birkenstock und ein Gespräch zum Polit-Thriller DIE LÜGEN DER SIEGER (Heimatfilm) mit Regisseur Christoph Hochhäusler und Filmemacherin Amie Siegel moderiert von Professor Ulrich Baer von der New York University. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr ein Publikumspreis beim Festival vergeben. Die Zuschauer können online über die Festivalwebsite über ihren Lieblingsfilm abstimmen.

 
Alle Filme bei KINO! 2015 Festival of German Films:

AUF DAS LEBEN! von Uwe Janson (CCC-Filmkunst) US Ostküsten-Premiere
ABOUT A GIRL von Mark Monheim (Imbissfilm) US Ostküsten-Premiere
BELTRACCHI – DIE KUNST DER FÄLSCHUNG von Arne Birkenstock (Fruitmarket Arts & Media) US Ostküsten-Premiere
HIN UND WEG von Christian Zübert (Majestic Filmproduktion) US Ostküsten-Premiere
HIRNGESPINSTER von Christian Bach (Roxy Film) Nordamerika-Premiere
DIE LÜGEN DER SIEGER von Christoph Hochhäusler (Heimatfilm) Nordamerika-Premiere
RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN von Neele Leana Vollmar (Lieblingsfilm) Nordamerika-Premiere
SCHMITKE von Stépan Altrichter (DE/CZ, credo:film, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Mamoko Entertainment) Nordamerika-Premiere
WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER von Baran bo Odar (Wiedemann & Berg Film) US Ostküsten-Premiere
WIR WAREN KÖNIGE von Philipp Leinemann (Walker + Worm Film) US Ostküsten-Premiere 

„Soirée Allemande“ Kurzfilmrolle:
ALIENATION von Laura Lehmus (auch als Vorfilm von ABOUT A GIRL)
PITTER PATTER GOES MY HEART von Christoph Rainer
ROADTRIP von Xaver Xylophon
SCHNICK, SCHNACK, SCHNUCK von Philipp Dettmer
SUNDAY ZERO von Jochen Kuhn
TELEKOMMANDO von Erik Schmitt (auch als Vorfilm von WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER)
THREE STONES FOR JEAN GENET von Frieder Schlaich (auch als Vorfilm von WIR WAREN KÖNIGE)
ZWEI ZUCKER von Thore Schwemann

Weitere Informationen zu KINO! gibt es auch in der Festivalbroschüre.

KINO! 2015 Festival of German Films wird unterstützt vom German Information Center, dem Goethe-Institut New York und dem Deutschen Haus at New York University. Medienpartner ist The Village Voice.

 
 
DEUTSCHER SCHWERPUNKT IN HONGKONG

Das 39. Hong Kong International Film Festival (23. März – 6. April 2015), eines der wichtigsten Filmfestivals in Asien, widmet sich in diesem Jahr besonders intensiv dem deutschen Kino. Acht Filme werden in einem deutschen Fokus gezeigt. Außerdem ist I WANT TO SEE THE MANAGER von Hannes Lang (DE/IT, Petrolio Film) im Dokumentarfilm-Wettbewerb programmiert, zwei deutsche Beiträge laufen im Kurzfilmwettbewerb. Insgesamt sind 33 deutsche Filme und Koproduktionen im Festivalprogramm zu sehen. Bei der parallel stattfindenden Filmmesse FILMART beteiligt sich German Film am Gemeinschaftsstand der European Film Promotion.

Mit ALS WIR TRÄUMTEN von Andreas Dresen (DE/FR, Rommel Film, Iskremas Filmproduktion), VICTORIA von Sebastian Schipper (MonkeyBoy, Deutschfilm, Radical Media) und HÄRTE von Rosa von Praunheim (Rosa von Praunheim Filmproduktion) sind drei aktuelle Berlinale-Filme im Programm des deutschen Schwerpunkts vertreten. Weiterhin setzen IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS von Giulio Ricciarelli (Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion, naked eye filmproduction), KREUZWEG von Dietrich Brüggemann (UFA Fiction, cine plus Filmproduktion), PHOENIX von Christian Petzold (Schramm Film Koerner & Weber), ZERRUMPELT HERZ von Timm Kröger (Filmakademie Baden-Württemberg) und DAS ZIMMERMÄDCHEN LYNN von Ingo Haeb (Sutor Kolonko, 58Filme, Pandora Filmproduktion) ihre erfolgreiche Festivalreise in Hongkong fort. Die Regisseure Hannes Lang (I WANT TO SEE THE MANAGER), Timm Kröger (ZERRUMPELT HERZ), Dietrich Brüggemann (KREUZWEG) sowie KREUZWEG-Produzent Jochen Laube stellen ihre Filme vor Ort vor.

Im Kurzfilmwettbewerb gehen ARCHITEKTURA von Ulu Braun (Studio Ulu Braun) und DAEWIT von David Jansen (Fabian&Fred) ins Rennen. Rüdiger Suchslands Dokumentarfilm VON CALIGARI ZU HITLER (Looks Filmproduktionen) über den deutschen Film in der Weimarer Republik läuft in Documentaries: Filmmakers and Filmmaking. Ergänzt wird dies durch ein Screening des zentral dort vorkommenden Stummfilms DAS CABINET DES DR. CALIGARI von Robert Wiene (Decla-Film-Ges. Holz & Co., Restaurierung: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung) in der Sektion Platforms: Restored Classics. Hier ist auch Wim Wenders 1984 in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnetes Drama PARIS, TEXAS (DE/FR, Road Movies, Pro-ject Filmproduktion im Filmverlag der Autoren, Restaurierung: Argos Film & Wim Wenders Stiftung) zu sehen

Der internationale Filmmarkt FILMART in Hongkong, der vom 23. - 26. März 2015 während des Festivals stattfindet, hat sich für europäische Weltvertriebe zu einer wichtigen Drehscheibe für Verkäufe nach Asien entwickelt. So sind sieben deutsche Weltvertrieben am Gemeinschaftsstand vertreten, den die European Film Promotion mit Unterstützung von German Films organisiert. Es nehmen teil: Beta Cinema, Films Boutique, Global Screen, m-appeal world sales, The Match Factory, media luna new films und Picture Tree International. Weitere Informationen gibt es hier.

Alle deutschen Filme und Koproduktionen in Hongkong 2015:

Firebird Awards: Young Cinema Competition
UNSERE SONNIGEN TAGE von Phan Dang Di (VN/FR/DE/NL, Busse & Halberschmidt Filmproduktion)
SWORN VIRGIN von Laura Bispuri (IT/CH/DE/AL/XK, The Match Factory)

Firebird Awards: Documentary Competition
I WANT TO SEE THE MANAGER von Hannes Lang (DE/IT, Petrolio Film)

Firebird Awards: Short Film Competition
ARCHITEKTURA von Ulu Braun (Studio Ulu Braun)
DAEWIT von David Jansen (Fabian&Fred)

Masters & Auteurs: Auteurs
1001 GRAMS von Bent Hamer (NO/DE/FR, Pandora Film Produktion)
JAUJA von Lisandro Alonso (AR/US/NL/DK/FR/MX/DE, The Match Factory)

World Cinema: Gala Presentation
3 HERZEN von Benoît Jacquot (FR/DE/BE, Pandora Filmproduktion)
MAPS TO THE STARS von David Cronenberg (CA/FR/DE, Integral Film)
WHITE GOD von Kornél Mundruczó (HU/DE/SE, Pola Pandora Filmproduktion)

World Cinema: Global Vision
A BLAST von Syllas Tzoumerkas (GR/DE/NL, Unafilm)
AMOUR FOU von Jessica Hausner (AT/LU/DE, Essential Filmproduktion)
CORN ISLAND von George Ovashvili (GE/DE/FR/CZ/KZ, 42film)
MEMORIES ON STONE von Shawkat Amin Korki (IQ/DE, Mîtosfilm)

World Cinema: German Cinema Now
ALS WIR TRÄUMTEN von Andreas Dresen (DE/FR, Rommel Film, Iskremas Filmproduktion)
HÄRTE von Rosa von Praunheim (Rosa von Praunheim Filmproduktion)
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS von Giulio Ricciarelli (Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion, naked eye filmproduction)
KREUZWEG von Dietrich Brüggemann (UFA Fiction, cine plus Filmproduktion)
PHOENIX von Christian Petzold (Schramm Film Koerner & Weber)
VICTORIA von Sebastian Schipper (MonkeyBoy, Deutschfilm, Radical Media)
ZERRUMPELT HERZ von Timm Kröger (Filmakademie Baden-Württemberg)
DAS ZIMMERMÄDCHEN LYNN von Ingo Haeb (Sutor Kolonko, 58Filme, Pandora Filmproduktion)

World Cinema: Young Israeli Cinema
GETT, THE TRIAL OF VIVANE AMSALEM von Ronit & Shlomi Elkabetz (FR/DE/IL, Riva Filmproduktion)
THE FAREWELL PARTY von Sharon Maymon und Tal Granit (IL/DE, Twenty Twenty Vision Filmproduktion)

Documentaries: Filmmakers and Filmmaking
VON CALIGARI ZU HITLER von Rüdiger Suchsland (Looks Filmproduktionen)
THE VOICE OF SOKUROV von Leena Kilpeläinen (FI/EE/DE, LM-Media)

Platforms: Indie Power
ANDROIDS DREAM von Ion de Sosa (ES/DE, Ion de Sosa Filmproduktion)

Platforms: I See It My Way
CORRECTIONS CLASS von Ivan Tverdovsky (RU/DE, JOMAMI F ilmproduktion)

Platforms: Avant Garde
PICTURE PARTICLES von Thorsten Fleisch

Platforms: Restored Classics
DAS CABINET DES DR. CALIGARI von Robert Wiene (Decla-Film-Ges. Holz & Co., Restaurierung: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung)
PARIS, TEXAS von Wim Wenders (DE/FR, Road Movies, Pro-ject Filmproduktion im Filmverlag der Autoren, Restaurierung: Argos Film & Wim Wenders Stiftung)

Focuses: Roy Andersson, A Critical Surrealist
EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH von Roy Andersson (SE/DE/FR/NO, Essential Filmproduktion)
DAS JÜNGSTE GEWITTER von Roy Andersson (SE/DE/FR/DK/NO/JP, Thermidor Filmproduktion)

 
 
HOT DOCS ZEIGT DEUTSCHE WELTPREMIEREN

12 deutsche Filme und Koproduktionen sind bei den Hot Docs in Toronto, dem wichtigsten Dokumentarfilmfestival Nordamerikas, programmiert. Dabei sind vom 23. April bis 3. Mai 2015 vier Filme als Weltpremieren zu sehen, fünf feiern ihre Nordamerikapremiere.

Weltpremiere in der Sektion World Showcase hat BESESSEN VON JINN der jordanisch-palästinensischen Filmemacherin Dalia Al-Kury (DE/JO, Lichtblick Film), die einen kontroversen und wenig bekannten Aspekt der islamischen Kultur untersucht: den Glauben an Dschinns. ORIGINAL COPY von Florian Heinzen-Ziob und Georg Heinzen (polyphem Filmproduktion) läuft in Welturaufführung in Screen to Screen. Der erste abendfüllende Dokumentarfilm von Florian Heinzen-Ziob erzählt von Mumbais letztem Filmplakatmaler und seinem Kampf, sein Erbe an die nächste Generation weiterzugeben.

Weltpremiere oder internationale Premiere bei der IDFA in Amsterdam, dem größten Dokumentarfilmfestival Europas, und Nordamerikapremiere bei den Hot Docs in Toronto - dies ist gleich drei deutschen Filmen und Koproduktionen in diesem Jahr gelungen. Davon sind zwei Abschlussfilme an der Filmakademie Baden-Württemberg: ABOVE AND BELOW (CH/DE, Flying Moon Filmproduktion) von Regisseur Nicolas Steiner über fünf Überlebenskünstler in einer apokalyptischen Welt, läuft in Toronto im Wettbewerb International Spektrum. Matthias Bittners KRIEG DER LÜGEN (zischlermann filmproduktion, Filmakademie Baden-Württemberg, Film- & Fernsehlabor Ludwigsburg) ist in den Special Presentations zu sehen. Der Film erzählt die Geschichte eines irakischen Chemieingenieurs, dessen Informationen über mobile Massenvernichtungswaffen über den Tisch von BND, MI6 und CIA gingen und von der US-Regierung zur Legitimation der Irak-Invasion benutzt wurden.

THE QUEEN OF SILENCE von Agnieszka Zwiefka (DE/PL, ma.ja.de. Filmproduktion) über die zehnjährige Denisa, die illegal in einem polnischen Sinti und Roma Camp lebt, läuft nach Programmierung im IDFA Wettbewerb in der Hot Docs Sektion World Showcase als Nordamerikapremiere. 

Schon in der Semaine de la Critique in Locarno zu sehen war MORGEN WIRD ES SCHÖNER SEIN (DE/CN) von Regisseurin Hongjie Xu, die seit längerem in Deutschland lebt. Der Film ist in Toronto in der Sektion World Showcase dabei und nimmt sein Publikum mit auf eine Reise ins chinesische Dorf Gulu, das hoch im Gebirge in Sichuan liegt.

Auch drei deutsche Kurzfilme sind Teil des Hot Docs Programms: DICTATOR’S HOTEL von Florian Hoffmann (DE/CF, DFFB) und POEM OF THE DAY von Youdid Kahveci feiern Weltpremiere in den Shorts. IMRAAN, C/O CARROM CLUB von Udita Bhargava (DE/IN, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF) läuft als Nordamerika Premiere in der Sektion Made in India.


Alle deutschen Filme und Koproduktionen bei den Hot Docs 2015:

International Spectrum
ABOVE AND BELOW von Nicolas Steiner (CH/DE, Flying Moon Filmproduktion)

World Showcase
BESESSEN VON JINN von Dalia Al-Kury (DE/JO, Lichtblick Film)
CENSORED VOICES von Mor Loushy (IL/DE, Made in Germany Filmproduktion)
MORGEN WIRD ES SCHÖNER SEIN von Hongjie Xu (DE/CN)
THE QUEEN OF SILENCE von Agnieszka Zwiefka (DE/PL, ma.ja.de. Filmproduktion)

Special Presentations
KRIEG DER LÜGEN von Matthias Bittner (zischlermann filmproduktion, Filmakademie Baden-Württemberg, Film- & Fernsehlabor Ludwigsburg)

Screen to Screen
CHUCK NORRIS VS COMMUNISM von Ilinca Calugareanu (GB/RO/DE, Kloos & Co. Medien)
ORIGINAL COPY von Florian Heinzen-Ziob & Georg Heinzen (polyphem Filmproduktion)

Made in India
IMRAAN, C/O CARROM CLUB von Udita Bhargava (DE/IN, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)

Outstanding Achievement Award Retrospective
NOSTALGIA FOR THE LIGHT von Patricio Guzmán (CL/FR/DE/ES/US, Blinker Filmproduktion)

Shorts
DICTATOR’S HOTEL von Florian Hoffmann (DE/CF, DFFB)
POEM OF THE DAY von Youdid Kahveci

 
 
SPOTLIGHT: VOD

Die digitale Auswertung von Kinofilmen gewinnt immer mehr an Bedeutung und der Video-on-Demand-Markt befindet sich sowohl in Deutschland als auch international stark im Wachstum. In Europa hat sich der Umsatz durch VOD von 2008 bis 2011 verdoppelt. In UK beispielsweise gehört inzwischen es so sehr zum täglichen Leben, bei einem VOD-Anbieter angemeldet zu sein, dass diese Kosten im März 2014 als eine der Ausgaben mit aufgenommen wurde, die regelmäßig beobachtet werden, um den Index der Lebenshaltungskosten zu erstellen.  (vgl. German Films VOD Studie)

Dieser Entwicklung will auch German Films Rechnung tragen und ihr Potential bei der Verbreitung deutscher Filme im Ausland nutzen. So wurden 2014 in Zusammenarbeit mit den Plattformen UniversCiné und ivi.ru zum ersten Mal deutsche Produktionen parallel zu den Festivals des deutschen Films in Paris und Moskau auf VOD präsentiert. Dies ist für 2015 bei weiteren Festivals des deutschen Films wie u.a. in Madrid geplant. Kooperationen mit Plattformen in Key-Territorien wie den USA oder China sind in Arbeit.   

Beim Festival des deutschen Films in Paris (8. - 14. Oktober 2014) starteten EuroVOD und UniversCiné in Zusammenarbeit mit German Films begleitend zum Festival ein Online-Programm deutscher Filme, die in den letzten Jahren beim Festival gezeigt worden waren. Durch die Zusammenarbeit gab es 30 Mal so viele Abrufe deutscher Filme pro Monat wie vor der Kooperation. Der Dokumentarfilm MASTER OF THE UNIVERSE von Marc Bauder (DE/AT, Bauderfilm), der am 26. November 2014 in den französischen Kinos startete, war am 12. November 2014 im Rahmen der SPIDE Day & Date Release Kampagne als VOD-Vorpremiere zu sehen.

Bei seiner Video-on-Demand Premiere parallel zu den Filmvorführungen im Kino erreichte das Festival des deutschen Films in Moskau im Dezember 2014 auf Anhieb gute Viewerzahlen. Der russische VOD-Service ivi.ru nahm in Kooperation mit German Films eine deutsche Sektion mit 10 Produktionen ins Programm, die in den ersten beiden Wochen online rund 23.000 Mal angesehen wurden. Bis jetzt gab es rund 113.000 Aufrufe. Als Besonderheit war der Festival-Eröffungsfilm FACK JU GÖHTE parallel zum Kinostart am 4. Dezember 2014 russlandweit auf VOD verfügbar.