Newsletter
FEBRUAR/MÄRZ 2019
 
 
 
 
IN EIGENER SACHE: WECHSEL IN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG

Mariette Rissenbeek gibt zum 31.03.2019 die Geschäftsführung von German Films ab und wechselt zur Berlinale. Ihr folgt Simone Baumann, bisher die German Films Auslandsbeauftrage für Osteuropa und Russland und Produzentin bei der Saxonia Entertainment, als Geschäftsführerin nach.

 
 
SPOTLIGHT: DER DEUTSCHE FILM IN DEN USA

Das Team von WERK OHNE AUTOR war zahlreich erschienen, darunter die FACE TO FACE WITH GERMAN FILMS ‘Faces‘ Tom Schilling und Saskia Rosendahl. Ebenso zahlreich vor Ort war das Team von OF FATHERS AND SONS, das im Anschluss an den Empfang zur Verleihung der INDEPENDENT SPIRIT AWARDS weiterfuhr, wo sie ebenfalls eine Nominierung feiern durften.

Im Innenhof der Villa präsentierte sich Kosmetiksponsor Dr. Hauschka mit dem Fotografinnen-Duo-LottermannFuentes und Make-up Artist Karim Sattar und trug zur beschwingten Stimmung bei. Die Veranstaltung wurde von den Länderförderern Medienboard Berlin-Brandenburg, Film- und Medienstiftung NRW, FilmFernsehFonds Bayern und Mitteldeutsche Medienförderung unterstützt.

Alles zu den deutschen Oscar® Nominierungen finden Sie hier.

Kurz nach den Oscar®s fanden in New York eine Kooperation des MoMA und German Films statt.

Carte Blanche: Mariette Rissenbeek – German Women Cinematographers
@ The Museum of Modern Art; New York, 1. – 12.03.2019

Kuratiert von der ausscheidenden German Films Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek wurden 11 Filme von deutschen Kamerafrauen gezeigt. Der Eröffnungsfilm war POLL von Chris Kraus in Anwesenheit von Daniela Knapp. Als Einführung vor dem Film gab es ein Gespräch von Mariette Rissenbeek mit Daniela Knapp. Beim anschließenden Empfang gab es einen sehr persönlichen Austausch mit der örtlichen Film- und Medienbranche.

Alle Publikumsgespräche mit Daniela Knapp, Leah Striker, Sophie Maintigneux, Ulrike Ottinger, Jakobine Motz wurden von Mariette Rissenbeek moderiert. Insgesamt waren die Vorstellungen ausgezeichnet besucht. Es gab beim Publikum ein sehr großes Interesse an einem Blick hinter die Kulissen des Filmemachens mit engagierten Wortbeiträgen der fünf Kamerafrauen. Der hohe Bekanntheitsgrad von Ulrike Ottinger als Filmemacherin und Künstlerin in den USA bescherte ihr zwei ausverkaufte Vorstellungen von UNTER SCHNEE.

Zusätzlich zum Screening Programm veranstaltete das Deutsche Haus@NYU ein Podiumsgespräch mit den angereisten Kamerafrauen (außer Leah Striker) und Mariette Rissenbeek am Sonntag, den 3. März. Es entstand eine sehr angeregte Diskussion mit den anwesenden Gästen über technische Details in der Kameraarbeit, über den „spezifisch weiblichen Blick“ und über Benachteiligung von Kamerafrauen im Arbeitsprozess.

Das komplette Filmprogramm finden Sie hier.

Überhaupt fing 2019 in den USA für den deutschen Film sehr stark an. Aktuell laufen fünf deutsche Filme in den amerikanischen Kinos, die das Arthouse-Publikum begeistern. Allen voran WERK OHNE AUTOR, dicht gefolgt von DIE UNSICHTBAREN, STYX, TRANSIT und DER MANN AUS DEM EIS. Die Starts der letzten vier Filme wurden von German Films mit Förderungen aus dem Distribution Support Programm unterstützt. Und passend zum deutsch-amerikanischen Jahr, das von Oktober 2018 bis Oktober 2019 geht, geht der Trend weiter: Im April wird HAGAZUSSA – DER HEXENFLUCH von Lukas Feigelfeld starten und in der zweiten Jahreshälfte wird der Zombie-Horrorfilm ENDZEIT – EVER AFTER von Carolina Hellsgård, der im Herbst 2018 auf dem Internationalen Filmfest Toronto erfolgreich seine Premiere feierte, in die US-Kinos kommen.

 
 
CLERMONT-FERRAND

German Films war gemeinsam mit der AG Kurzfilm und der KurzFilmAgentur Hamburg auf dem an das Festival angeschlossenen Filmmarkt mit einem Gemeinschaftstand vor Ort. Der neu erschienene Kurzfilmjahreskatalog „German Short Films 2019“ und die drei neuen DVD-Kompilationen stießen bei den rund 3.500 akkreditierten FachbesucherInnen auf große Resonanz, ebenso wie die beiden Marktvorführungen der Kurzfilmprogramme MATINEE ALLEMANDE und EMERGING ARTISTS. Darüber hinaus stellten sich die deutschen BranchenvertreterInnen am Filmmarkt im neuen Format „Breakfast Meeting“ vor.

Traditionell fand in Clermont-Ferrand die Premiere der 14. Ausgabe des Tourneeprogramms SHORT EXPORT statt mit anschließendem, sehr gut besuchten Empfang auf Einladung des Deutschen Generalkonsulats Lyon mit Begrüßung durch einen offiziellen Vertreter der Stadt Clermont-Ferrand. Das daran anschließende „German Fest“ war ebenfalls ein sehr beliebter Treffpunkt für die zahlreichen internationalen Branchengäste.

Eine Liste über alle deutschen Kurzfilme und Gäste beim Festival in Clermont-Ferrand finden Sie hier.

 
 
FACE TO FACE WITH GERMAN FILMS: ERFOLGREICHER LAUNCH DER 4. EDITION

So wird Jonas Nay (DEUTSCHLAND (83/86) vom 7. - 9. April auf der MIP TV in Cannes seine neue Serie DER CLUB DER SINGENDEN METZGER vorstellen und dabei auch die neue Kreativ-Welle aus Deutschland repräsentieren.

Mit der FACE TO FACE-Kampagne macht German Films auf aktuelle Trends im deutschen Filmschaffen aufmerksam. Neben der Promotion für deutsches Kino und Serien beim internationalen Publikum soll auch ein Bewusstsein für modernes deutsches Storytelling geweckt werden.

Alles zu den FACE TO FACE WITH GERMAN FILMS Kampagnen finden Sie hier.

 
 
BERLINALE 2019 – PREISE UND VERKÄUFE

So wurde ICH WAR ZU HAUSE, ABER… bereits in die USA, nach China, nach Spanien und Österreich verkauft. Weitere Territorien sind laut Mitteilung der Deutschen Kinemathek, die den Weltvertrieb für den Film übernommen hat, in Verhandlung.

The Match Factory hat DER GOLDENE HANDSCHUH (DE/FR, bombero international, Warner Bros. Entertainment) bereits in über 20 Territorien verkauft, darunter sind unter anderem Frankreich, Italien, Spanien, Benelux, Japan, Skandinavien, Brasilien und Russland/CIS. Weitere Territorien sind in Verhandlung.

Berlinale Plus
Auch in diesem Jahr hat German Films Networking-Veranstaltungen mit internationalen Festivaldelegierten veranstaltet. Diese fanden am 9. & 10.2.2019 im Gropius Mirror, dem Zeltrestaurant gegenüber des Martin-Gropius-Baus statt. An den Veranstaltungen haben zum einen Regisseure teilgenommen, deren Filme auf der Berlinale in den Sektionen Panorama, Forum und Perspektive Deutsches Kino Premiere feierten, zum anderen waren internationale Festivaldelegierte eingeladen, um so eine Plattform zur Bewerbung der Berlinale-Filme bei den Festivalprogrammachern zu bieten. Weiterhin nahmen Mitarbeiter von German Films teil, um neue Kontakte zu internationalen Festivals herzustellen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten.

Alle Informationen zu den deutschen Filmen und Koproduktionen bei der Berlinale 2019 gibt es hier.

 
 
ANMELDUNG GFQ

Die nächste Ausgabe der German-Films-Publikation GERMAN FILMS QUARTERLY erscheint Anfang Mai 2019 zum Festival de Cannes. Falls Sie Ihren Film noch anmelden möchten, ist das bis spätestens zum 8. April 2019 möglich. Weitere Informationen hier.

 
 
NEWSBITES

Das HORIZONTE 2019 – Festival des deutschen Films (Goethe-Institut Tokio in Kooperation mit German Films) zeigte vom 8.-15. März 2019 zehn Filme (8 Spielfilme und 2 Dokumentarfilme) im Eurospace Kino in Shibuya, Tokio. Eröffnet wurde das Festival mit 3 TAGE IN QUIBERON von Emily Atef, in Anwesenheit der Regisseurin. Ebenfalls zu Gast waren Lars Kraume mit seinem Film DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER (japan. Kinostart im April), Thomas Stuber mit IN DEN GÄNGEN (japan. Kinostart im Mai), sowie der Schauspieler Franz Rogowski, der sowohl in TRANSIT, als auch in IN DEN GÄNGEN zu sehen war. Die Vorführungen waren durchgehend sehr gut besucht und in den Q&As fand ein angeregter Austausch mit dem Publikum statt. Das komplette Programm finden Sie hier.

Teilnahmeaufruf TIFF Filmmaker Lab 2019

Das Toronto International Film Festival (TIFF) ruft zur Teilnahme am TIFF Filmmaker Lab auf, einem 5-tägigen Talent- und Mentorenprogramm während des Festivals Anfang September. Bis 7. Juni 2019 können sich junge FilmemacherInnen bewerben, die bisher bei mindestens zwei Kurzfilmen und maximal einem Langfilm Regie geführt haben. Weitere Informationen unter www.tiff.net/industry-filmmaker-lab/.

 
 
FESTIVALS

Deutsche Produktionen und Koproduktionen in Glasgow, Berlin, Tampere, Miami, SXSW, Hong Kong, Bengaluru, New Directors New Films, Porto, Atlanta, Guadalajara, Festival International Du Film D'Aubagne, Tribeca, Cleveland, Ann Arbor, Glasgow, Cinequest, Bolzano, Thessaloniki, Nijmegen, CPH:DOX und Nyon.

 
 
PREISE

Preise für deutsche Produktionen & Koproduktionen in Angers, Sundance, Rotterdam, Clermont-Ferrand, Mons, Berlin, Dublin, Tampere, Boulder und Thessaloniki.
   

 
 
INTERNATIONALE KINOSTARTS IM MÄRZ

MALEIKA in Norwegen (Verleih: Manymore, Weltvertrieb: More Films, Kinostart: 01.03.2019)

STYX in Frankreich (Verleih: Sophie Dulac Distribution; Weltvertrieb: Beta Cinema, Kinostart: 01.03.2019)

TABALUGA 3 D in der Türkei (Verleih: Filma Film; Weltvertrieb: Global Screen, Kinostart: 01.03.2019)

TRANSIT in den USA (Verleih: Music Box, Weltvertrieb: The Match Factory, Kinostart: 01.03.2019)

KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN in der Schweiz (Verleih: Praesens-Film AG, Weltvertrieb: Constantin, Kinostart: 06.03.2019)

VIELMACHGLAS in Mazedonien (Verleih: Cutaway Dooel, Weltvertrieb: Picture Tree International, Kinostart: 07.03.2019)

LILIANE SUSEWIND - EIN TIERISCHES ABENTEUER in Bosnien Herzegowina (Verleih: 2i Film, Weltvertrieb: ARRI Media International, Kinostart: 14.03.2019)

DIE SAGENHAFTEN VIER in Portugal (Verleih: Films4You, Weltvertrieb: Global Screen, Kinostart: 14.03.2019)

ABGESCHNITTEN in Russland (Verleih: Prestige Kino, Weltvertrieb: Global Screen, Kinostart: 14.03.2019)

HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT in Mazedonien (Verleih: Uzengija, Weltvertrieb: ARRI Media International, Kinostart: 14.03.2019)

DER MANN AUS DEM EIS in den USA (Verleih: Film Movement, Weltvertrieb: Beta Cinema, Kinostart: 15.03.2019)

MEIN BRUDER HEISST ROBERT UND IST EIN IDIOT in Frankreich (Verleih: French Distribution, Weltvertrieb: L Films, Kinostart: 20.03.2019)

100 DINGE in Bosnien Herzegowina (Verleih: 2i Film, Weltvertrieb: Picture Tree International, Kinostart: 21.03.2019)

100 DINGE in Slovenien (Verleih: 2i Film, Weltvertrieb: Picture Tree International, Kinostart: 28.03.2019)

303 in Südkorea (Verleih: BoXoo Entertainment, Weltvertrieb: Atrium Productions, Kinostart: 21.03.2019)

LOMO - THE LANGUAGE OF MANY OTHERS in Polen (Verleih: Bomba Film, Weltvertrieb: Film Republic, Kinostart: 23.03.2019)

DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER in Belgien (Verleih: Arti Film, Weltvertrieb: Studiocanal, Kinostart: 27.03.2019)

WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG? in der Schweiz (Verleih: Filmcoopi Zürich, Weltvertrieb: Ralf Westhoff, Kinostart: 28.03.2019)

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS 2 - AUF IN DEN DSCHUNGEL in der Türkei (Verleih: Yeni Bir Film, Weltvertrieb: Caligari, Kinostart: 29.03.2019)

 
 
BOX OFFICE HIGHLIGHTS

WERK OHNE AUTOR konnte in den Niederlanden mit 92.327 Zuschauern einen überaus erfolgreichen Start verbuchen.

LILIANE SUSEWIND – EIN TIERISCHES ABENTEUER hat in Kroatien schon knapp 30.300 Zuschauer erreicht.