Newsletter
Februar/März 2017
 
 
 
 
OSCARS® 2017

Keinen Oscar®, aber einen Independent Spirit Award für TONI ERDMANN und auch das Wetter meinte es in Los Angeles gut mit den deutschen Oscar®-Nominierten. So strahlte die Sonne am Vortag der Academy Awards® auf sie und die rund 400 deutschen und internationalen Gäste im Garten der Villa Aurora. Sie waren alle in die Hügel der Pacific Palisades gekommen, um bei einem Empfang, ausgerichtet von German Films zusammen mit der Villa Aurora und dem Deutschen Generalkonsulat Los Angeles, die Teams von TONI ERDMANN (DE/AT/MC, Komplizen Film, Missing Link Films) und LAND OF MINE (DK/DE, Amusement Park Film), Filmemacher Marcel Mettelsiefen sowie Komponist Hauschka zu feiern.

Fotos auf Facebook…

Peter Herrmann (Aufsichtsratsvorsitzender von German Films), Mariette Rissenbeek (Geschäftsführerin von German Films), Dr. Markus Klimmer (Vorstandsvorsitzender Villa Aurora e.V.), Annette Rupp (Geschäftsführerin Villa Aurora e.V.), die Direktorin der Villa Aurora in Los Angeles, Margit Kleinmann, und der deutsche Generalkonsul Los Angeles Hans Jörg Neumann begrüßten die geladenen Gäste beim Empfang zu Ehren der deutschen Oscar®-Nominierten.

Das TONI ERDMANN Team war unter anderem mit Produzentin Janine Jackowski, den DarstellerInnen Sandra Hüller, Peter Simonischek, Trystan Pütter, Lucy Russell und Hadewych Minis, den Förderern FFA-Vorstand Peter Dinges, Maria Köpf (Geschäftsführerin Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein), Petra Müller (Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW), Kirsten Niehuus (Geschäftsführerin Medienboard Berlin-Brandenburg), Prof. Dr. Klaus Schaefer (Geschäftsführer FFF Bayern) und Ulrike Schauz (BKM) vor Ort. Weiterhin wurden auch Marcel Mettelsiefen, Regisseur, Kameramann und Produzent von WATANI: MY HOMELAND – nominiert als Best Documentary Short Film – zusammen mit seiner Protagonistin Hala Kamil sowie Volker Bertelmann alias Hauschka, Komponist der Filmmusik von LION und damit nominiert für Best Original Score, bei einer Bühnenpräsentation vorgestellt. Der von deutscher Seite von Amusement Park Film koproduzierte Spielfilm LAND OF MINE (DK/DE) - nominiert als Best Foreign Language Film für Dänemark - wurde von den Darstellern Louis Hofmann und Joel Basman vertreten.


Neben den Filmteams nutzen VertreterInnen der deutschen und internationalen Film- und Medienbranche die Möglichkeit des Austauschs im historischen Ambiente der Villa. Es waren unter anderem vor Ort: Die SchauspielerInnen Emily Cox, Ruby O. Fee, Christian Oliver, Thure Riefenstein, Regisseur Visar Morina, Regisseurin Frauke Finsterwalder, die Schriftsteller Christian Kracht und Benjamin von Stuckrad-Barre, Filmeditorin Patricia Rommel, Michael Reiffenstuel (Beauftragter für Auswärtige Kulturpolitik in der Abteilung für Kultur und Kommunikation des Auswärtigen Amtes) und Björn Böhning (Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin).

Offizielle Sponsoren des Empfangs zu Ehren der deutschen Oscar®-Nominierten waren: Bertelsmann, Volkswagen, Crosby Doe Associates, AMI, Selters, Carpe Diem, SONY Classical.

Der Empfang zu Ehren der deutschen Oscar®-Nominierten wurde unterstützt von: Staatsministerin für Kultur und Medien (BKM), Auswärtiges Amt, Deutsches Generalkonsulat Los Angeles, Medienboard Berlin-Brandenburg, Film- und Medienstiftung NRW, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, FFF Bayern, be Berlin.

Direkt von der Villa Aurora ging es für die TONI ERDMANN Crew zur Verleihung der Independent Spririt Awards, wo die deutsche Tragikkomödie den Preis als Bester Internationaler Film gewann. So zogen Maren Ade, DarstellerInnen und ProduzentInnen auch auf der Viewing Party im Hotel Andraz West Hollywood vor Presse und Gästen zum Abschluss eine positive Bilanz des Ausflugs nach Los Angeles.

 
 
DEUTSCHLAND EHRENGAST IN GUADALAJARA

Das Guadalajara International Film Festival (10. – 17. März 2017) rollte im Rahmen des Deutschlandjahres in Mexiko dem Filmland Deutschland prominent den roten Teppich aus. Unter anderem umfasste der Schwerpunkt ein Panorama zum aktuellen deutschen Kino, über 60 deutsche Filme und Koproduktionen im Programm und über 30 FilmemacherInnen, SchauspielerInnen und Industry-Gäste aus Deutschland in Panels, Juries, der Talents-Sektion oder beim Koproduktionsmarkt. Er wurde in Zusammenarbeit mit German Films und dem Goethe-Institut Mexiko organisiert.

Fotos auf Facebook…

Der Ehrengast Deutschland gab auch den Festivalstartschuss: TSCHICK von Fatih Akin (Lago Film, STUDIOCANAL Film) eröffnete die 32. Ausgabe des größten Festivals in Lateinamerika am 10. März 2017 mit einer feierlichen Galavorstellung. Die beiden Hauptdarsteller Anand Batbileg und Tristan Göbel wurden im Auditorio Telmex von über 5.000 ZuschauerInnen herzlich begrüßt. Regisseur Fatih Akin, der mit dem Premio Mayahuel International für sein Werk ausgezeichnet wurde, schickte eine Videobotschaft. Während des Screenings wurde viel gelacht und im Anschluss konnten sich Anand Batbileg und Tristan Göbel kaum vor Fotoanfragen ihrer neuen Fans retten. Der Deutsche Botschafter in Mexiko, Viktor Elbling, Goethe-Instituts Leiter Rudolf de Baey und Mariette Rissenbeek (Geschäftsführerin German Films) hielten kurze Begrüßungsansprachen.

Weiterhin besonders gut an kam WILD von Nicolette Krebitz (Heimatfilm) in einem vollen Kinosaal. Ebenso gut besucht waren die Vorstellungen von: AXOLOTL OVERKILL (Vandertastic, Constantin Film Produktion) in Anwesenheit von Regisseurin Helene Hegemann und Hauptdarstellerin Jasna Fritzi Bauer, MILLENNIALS von Jana Bürgelin (Filmakademie Baden-Württemberg) sowie KARL MARX CITY von Petra Epperlein und Michael Tucker (pepper&bones) mit angeregten Q&As nach den Vorstellungen. 

Insbesondere bei Premio Maguey, der Wettbewerbssektion rund um LGBTTTI-Kino, war die deutsche Beteiligung mit vier deutschen Produktionen im Rennen groß. Jella Haase gewann den Preis für Best Acting - Premio Maguey für ihre Rolle in LOOPING von Leonie Krippendorff (Jost Hering Filmproduktion, Film University Babelsberg KONRAD WOLF), Schauspielerin Susanne Sachße wurde als Queer Icon ausgezeichnet, Produzent Jürgen Brüning erhielt den Premio Maguey Trayectora für sein Gesamtwerk.

Nicolette Krebitz hielt beim Talents Guadalajara Programm eine Masterclass über ihre Doppelrolle als Schauspielerin und Regisseurin. Weiterhin partizipierten unter anderem die FilmemacherInnen Petra Epperlein (Frauen im Dokumentarfilm), Jakob M. Erwa, Leonie Krippendorf, Helene Hegemann, Asli Özge und Tim Ellrich sowie Journalist Thomas Abeltshauser (die Bedeutung des queeren Kinos) an verschiedenen Panels und Diskussionsrunden. Heiko Pinkowski gab eine Masterclass über Schauspiel, Visual-Effekts-Spezialist Chris Stenner über Animationsfilm.

Regisseurin Anne Zohra Berrached hatte beim Festival gleich drei Aufgaben zu erfüllen: Sie war Mitglied der internationalen Jury, hielt eine Masterclass zusammen mit Kameramann Friede Clausz im Talents Guadalajara Programm und stellte ihre Filme 24 WOCHEN (zero one film, Filmakademie Baden-Württemberg) - als Regisseurin - und MILLENNIALS - als Schauspielerin - vor.

Weitere VertreterInnen aus ganz unterschiedlichen Bereichen der deutschen Filmbranche waren in die Talents Sektion des Festivals und den Film- und Koproduktionsmarkt eingebunden. Bettina Blümner und Jamila Wenske von One Two Films stellten ihr neues Projekt HELLO MY FRIEND auf dem Koproduktionsmarkt vor und erhielten eine Auszeichnung von Imaginitive Exposure, der unter anderem beratende Dienstleistungen beinhaltet.

Alle deutschen Filme und Koproduktionen in Guadalajara 2017…

 
 
NEXT GENERATION SHORT TIGER COUNTDOWN

Wer darf seinen Kurzfilm während des Festival de Cannes präsentieren? Dies entschied die NEXT GENERATION SHORT TIGER Jury bestehend aus Schauspieler Maxim Mehmet, Regisseur und Studentenoscar-Gewinner llker Çatak und Gregory Theile (Geschäftsführer KINOPOLIS Gruppe) am 2. und 3. Februar 2017 in München. Aus 122 Einreichungen für die gemeinsame Kurzfilminitiative von German Films und der FFA wählten sie die Beiträge für die siebte Ausgabe des Programms sowie die SHORT TIGER Preisträger aus. 

Mit dem SHORT TIGER zeichnet die FFA fünf Kurzfilme unter fünf Minuten aus, die in hervorragender Weise für den Einsatz als Vorfilm im Kino geeignet sind. GewinnerInnen und Siegerfilme 2017 wurden am 16. März in Berlin bei einer feierlichen Preisverleihung präsentiert. Hier die prämierten Filme....

Mitte April wird dann die komplette Filmauswahl für das NEXT GENERATION SHORT TIGER Programm 2017 veröffentlicht, das am 21. Mai während des Festival de Cannes Weltpremiere feiern wird.

Die FilmemacherInnen werden auf Einladung von German Films und der FFA ihre Beiträge persönlich dort vorstellen. Sie erhalten so die Gelegenheit, sich in einem internationalen Umfeld zu präsentieren und hilfreiche Kontakte für ihre nächsten Produktionen zu knüpfen. Danach wird das Programm bei internationalen Festivals und im Rahmen der Festivals des Deutschen Films gezeigt, die von German Films organisiert werden.

 
 
SPOTLIGHT: KURZFILM

Eine große deutsche Präsenz mit neun Beiträgen gab es in den Wettbewerben des 39. Internationalen Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand (3. - 11. Februar 2017), einer der wichtigsten internationalen Kurzfilm-Plattformen. Und noch einen Preis on top" für WANNABE von Jannis Lenz. Außerdem war German Films zusammen mit der AG Kurzfilm auf dem ans Festival angeschlossenen Kurzfilmarkt mit der neuen Ausgabe des Jahreskatalogs zum deutschen Kurzfilm, verschiedenen aktuell zusammengestellten Sichtungs-DVDs und einem Kurzfilm-Tournee-Programm vertreten.

KurzfilmregisseurInnen aus Deutschland konnten sich in Clermont-Ferrand nicht nur über begeisterte Publikumsreaktionen freuen, sondern auch die internationale Jury beeindrucken: Die Internationale Jury wählte WANNABE von Jannis Lenz als "Clermont-Ferrand Short Film Nominee for the European Film Awards" aus. AG Kurzfilm und German Films  präsentierten auf dem Kurzfilmmarkt die neue Ausgabe des Jahreskatalogs German Short Films" sowie die beiden ebenfalls neu zusammengestellten Sichtungs-DVDs German Short Films 2017" und German Short Films 2017 - Children and Youth Edition", die ab sofort erhältlich sind. Auf sehr großes Interesse stieß die Premiere der 12. Ausgabe des Kurzfilm-Tournee-Programms Short Export - Soirée Allemande", für das sieben aktuelle deutsche Kurzfilme aus der Rekordzahl von 501 deutschen Einreichungen beim Festival ausgewählt wurden. Das Programm steht ab sofort für internationale Vorführungen zur Verfügung. Weitere Infos zu Programm und Sichtungs-DVDs bei Martin Scheuring.


Neuigkeiten gibt es auch beim Kurzfilm Oscar. Hier hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences® die Liste der Festivals aktualisiert, bei denen sich kurze Spiel- und Animationsfilme für eine Einreichung qualifizieren können.

Neu in die Liste aufgenommen wurden unter anderem Alcine – Festival de Cine Alcalá de Henares (Spanien), Go Short Nijmegen (Niederlande), das HollyShorts Festival (USA), Regard Saguenay (Kanada), VIS - Vienna Independent Shorts (Österreich) und das Animationsfilmfestival Animator in Poznań.

Die vollständige Liste der qualifizierenden Festivals bzw. Preise hier....

 
 
FESTIVALS

Die vierte Ausgabe von KINO! 2017 Festival of German Films in New York startet am 31. März. Mehr...

Deutsche Filme in San FranciscoTribecaHongkongClevelandVilniusSofia, Miami, bei CPH:DOX, SXSWECU und TIFF Kids.  

Deutsche Kurzfilme in AspenAnn Arbor und Nijmegen.

 
 
PREISE & NOMINIERUNGEN

TONI ERDMANN gewinnt den dänischen Filmpreis Bodil als bester nicht-amerikanischer Film. Mehr...

TSCHICK ist einer von drei nominierten Filmen für den European Film Awards (EFA) Young Audience Award. Mehr...

 
 
KINOSTARTS

6. April:
GRÜSSE AUS FUKUSHIMA in Serbien (Verleih: MCF MegaCom, Weltvertrieb: The Match Factory)
GRÜSSE AUS FUKUSHIMA in Mazedonien (Verleih: MCF MKD, Weltvertrieb: The Match Factory)
GRÜSSE AUS FUKUSHIMA in Montenegro (Verleih: MCF MNE, Weltvertrieb: The Match Factory)
GRÜSSE AUS FUKUSHIMA in Bosnia-Herzegovina (Verleih: MCF BH, Weltvertrieb: The Match Factory)

13. April:
AUSTERLITZ in Russland (Verleih: Cinedoc, Weltvertrieb: Imperativ Film)

14. April:
DIE BLUMEN VON GESTERN in Taiwan (Verleih: Swallow Wings, Weltvertrieb: Beta Cinema)

15. April:
DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN EI in Rumänien (Verleih: Dexin Film, Weltvertrieb: Sola Media)

16. April:
DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN in Serbien (Verleih: Dexin Film, Weltvertrieb: Sola Media)

20. April:
PETER HANDKE – BIN IM WALD. KANN SEIN, DASS ICH MICH VERSPÄTE… in Serbien (Verleih: MCF MegaCom, Weltvertrieb: The Match Factory)
PETER HANDKE – BIN IM WALD. KANN SEIN, DASS ICH MICH VERSPÄTE… in Mazedonien (Verleih: MCF MKD, Weltvertrieb: The Match Factory)
PETER HANDKE – BIN IM WALD. KANN SEIN, DASS ICH MICH VERSPÄTE… in Montenegro (Verleih: MCF MNE, Weltvertrieb: The Match Factory)
PETER HANDKE – BIN IM WALD. KANN SEIN, DASS ICH MICH VERSPÄTE… in Bosnien-Herzegovina (Verleih: MCF BH, Weltvertrieb: The Match Factory)

21. April:
BUNCH OF KUNST in UK (Verleih: Munro Films Services, Weltvertrieb: Christine Frantz)
VOR DER MORGENRÖTE – STEFAN ZWEIG IN AMERIKA in Estland (Verleih: BestFilm, Weltvertrieb: Films Distribution)

27. April:
DIE BLUMEN VON GESTERN in der Schweiz (Verleih: Xenix Filmdistribution, Weltvertrieb: Beta Cinema)

28. April:
ÜBERFLIEGER: KLEINE VÖGEL – GROSSES GEKLAPPER in Rumänien (Verleih: Ro Image 2000, Weltvertrieb: Global Screen)
ÜBERFLIEGER: KLEINE VÖGEL – GROSSES GEKLAPPER in Finnland (Verleih: Den Siste Skiling, Weltvertrieb: B-Plan Distribution)

29. April:
ICH UND KAMINSKI in Japan (Verleih: Longride, Weltvertrieb: The Match Factory)   

 
 
BOX OFFICE HIGHLIGHTS

TONI ERDMANN steht in den USA bei einem Box Office von rund 1.4 Millionen US-Dollar. Starts in weiteren Städten sind geplant.