Fachinformation
44. Hong Kong International Film Festival - Teilnahmebedingungen & Sammeleinreichung
 
16. Oktober 2019
 
 
 

Vom 24. März - 06. April 2020 findet das 44. Hong Kong International Film Festival statt. Es ist das älteste asiatische Filmfestival und eine der wichtigen Plattformen für internationale Filmproduktionen auf diesem Kontinent. Die Filmmesse FILMART, die größte Messe ihrer Art in Asien, findet parallel zum Festival statt, vom 25. - 28. März 2020.

Das Festival besteht aus drei Wettbewerben:

Die YOUNG CINEMA COMPETITION widmet sich den ersten, zweiten und dritten Spielfilmen (60+ Minuten) junger Filmemacher. Es werden Filme ausgewählt, die die Möglichkeiten der Kinematographie erkunden und nutzen. Aus der offiziellen Einreichung werden 8 Filme ausgewählt. In dieser Sektion werden der Firebird Award mit einem Preisgeld von 3.000 USD, sowie Preise für Best Director, Best Actor und Best Acress mit jeweils 1.500 USD Preisgeld verliehen.

Für die DOCUMENTARY COMPETITION werden 8 Dokumentarfilme (60+ Minuten) aus der regulären Einreichung ausgewählt, die sich v.a. mit sozialen Aspekten befassen und durch ihre Bildsprache überzeugen. In dieser Sektion werden der Firebird Award mit einem Preisgeld von 3.000 USD, sowie der Jurypreis mit 1.500 USD Preisgeld verliehen.

Das Festival akzeptiert in der SHORT FILM COMPETITION jede Art von Film (Fiktion, Dokumentation, Animation, Experimentalfilm, Musikvideos usw.), der eine Dauer von 20 Minuten nicht überschreitet. Filme sollten im Format H.264 oder ProRes vorliegen. Hier werden der mit 1.500 USD dotierte Firebird Award und der mit 1.000 USD dotierte Jurypreis vergeben.

Neben den Wettbewerbssektionen, gibt es die wettbewerbsfreien Sektionen GLOBAL VISION, die 30-40 aktuelle Filme sowie Spezialprogramme und Tributes präsentiert, INDIE POWER, in der 15-20 Independent- und Avantgarde-Filme programmiert werden, REALITY BITES, die 8-12 aktuelle Dokumentarfilme präsentiert, ANIMATION UNLIMITED für 12-15 aktuelle Animationsfilme, sowie POETRY IN MOTION für 12-14 aktuelle Experimentalfilme.  

Für alle Sektionen können nur Filme eingereicht werden, die vor Beginn des Festivals in Hong Kong noch nicht gezeigt (TV, Internet) oder kommerziell ausgewertet wurden. Filme müssen schon bei Einreichung über eine englische Untertitelung verfügen. Die Filme müssen nach dem 1. Januar 2019 fertiggestellt worden sein.

Die Einreichgebühren als Früheinreichung bis zum 14. November 2019 betragen für lange Spielfilme 70 USD, für Kurzfilme (20-60 min.) und lange Dokumentarfilme 60 USD, für kurze Dokumentarfilme 50 USD und für Kurzfilme mit einer Laufzeit unter 20 min., die für den Kurzfilmwettbewerb angemeldet werden, 40 USD. Für Filme, die zwischen dem 15. November und 31. Dezember 2019 eingereicht werden, beträgt die Gebühr 80 USD.

Letztmöglicher Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2019.

German Films bietet Ihnen die Möglichkeit einer gebührenbefreiten Sammeleinreichung für abendfüllende Spiel- und Dokumentarfilme (ab 60 min.). Kurzfilme müssen direkt beim Festival eingereicht werden. Falls Sie an der Teilnahme bei der Sammeleinreichung interessiert sind, melden Sie den Film bitte über unser Film Submission Management System an (http://www.german-films.de/film-submission-management/sign-in/). Bei erstmaliger Nutzung ist ein Benutzerkonto anzulegen. Zusätzliche Materialien wie Synopsis oder Biographie des Regisseurs können direkt im System hochgeladen werden.

Anmeldeschluss zur gebührenbefreiten Sammeleinreichung ist der 22. November 2019. Spätere Einreichungen müssen gebührenpflichtig direkt beim Festival vorgenommen werden.

Voraussetzung zur Teilnahme an der Sammeleinreichung ist die Bereitstellung eines Sichtungslinks direkt im Film Submission Management System. Filme, für die bis zum 22.11.2019 kein Sichtungslink hinterlegt wurde, werden von der Sammeleinreichung ausgeschlossen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Fides Schäffer, (Tel.: 089-599787-13, Email: schaeffer@german-films.de).