Newsletter
 
 
 
 
PHOENIX BEGEISTERT IN SAN SEBASTIAN
Christian Petzold
Das LIMBO Team
Das CASANOVA VARIATIONS Team

Von Kanada nach Spanien: Nach seiner gefeierten Weltpremiere beim Toronto International Film Festival war PHOENIX (Schramm Film Koerner & Weber) mit seiner Europapremiere im Wettbewerb von San Sebastian  (19. - 27. September 2014) zu Gast. Auch hier erwarteten den Film von Christian Petzold euphorische Reaktionen von Publikum und Presse. Die internationale Vereinigung von Filmkritikern und Filmjournalisten zeichnete PHOENIX mit dem wichtigen FIPRESCI Prize aus. In der New Directors Competition, dem internationalen Wettbewerb für Erst- und Zweitfilme, war LIMBO (DFFB) zum größten Festival in Spanien eingeladen.  Die Regisseurin Anna Sofie Hartmann freute sich mit ihrem Team um Hauptdarstellerin Annika Nuka Mathiassen, Produzent Ben von Dobeneck, Cutterin Sofie Steeneberger und Kamerafrau Matilda Mester über eine ausverkaufte Premierenvorführung und ein interessiertes Publikum beim Q&A. German Films organisierte nach der Premiere von LIMBO eine Networking-Veranstaltung für rund 40 internationale Teilnehmer, darunter internationale Journalisten, Einkäufer und Festivaldelegierte. Schauspielerin Veronika Ferres stellte in San Sebastian den Wettbewerbsbeitrag CASANOVA VARIATIONS von Michael Sturminger (FR/AT/DE, X Filme Creative Pool) vor, in dem sie in einer Hauptrolle zu sehen ist. Auch in der Jury gab es deutsche Präsenz: Schauspielerin Nastassja Kinski und Kameramann Reinhold Vorschneider entschieden über den Preisträgerfilm im Wettbewerb.  

Mehr über PHOENIX in San Sebastian und Preise für deutsche Koproduktionen…

 
 
STARKER DEUTSCHER FILM IN ROM
Das WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK. Team (© Getty Images/Rome Film Fest)
Christoph Hochhäusler (© Getty Images/Rome Film Fest)
Martin Rehbock, Mark Monheim (© Alice nella Città)

Beim Rome International Film Festival (16. – 25. Oktober 2014)  konnte das deutsche Kino mit der größten Präsenz seit Festivalbeginn vor neun Jahren überzeugen. Den Auftakt machte die Weltpremiere von WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK. (UFA Fiction, cine plus Filmproduktion, UFA Cinema). DIE LÜGEN DER SIEGER (DE/FR, Heimatfilm), eine weitere deutsche Weltpremiere in Cinema d’Oggi, fand in Anwesenheit des Regisseurs Christoph Hochhäusler in einem nahezu vollbesetzten Saal statt. Besonders junges Publikum zogen die Gala-Vorführung von Christian Ditters LOVE, ROSIE: FÜR IMMER VIELLEICHT (Constantin Film Produktion) und Mark Monheims ABOUT A GIRL (Imbissflm, die film, Senator Film) in Alice nella Città an. Nach Filmende von WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK wurden Regisseur Burhan Qurbani und seine Darsteller Saskia Rosendahl, Trang Le Hong, Joel Basmann, Jakob Bieber, David Schütter und Devid Striesow mit einem zehnminütigen, emotionalen Applaus gefeiert. German Films lud im Anschluss zu einem Umtrunk mit Vertretern internationaler Festivals und Einkäufern. Die unabhängige Jury der World Catholic Association for Communication zeichnete WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK mit dem SIGNIS Award aus, weiterhin erhielt Regisseur Burhan Qurbani den Sorriso Diverso Roma Award, für den Film im Festival, der Intergration und Vielfalt am besten repräsentiert. Der Preis für den Besten Schnitt ging an Julia Karg.

Mehr...

 
 
BESUCHERREKORD IN PARIS
Christian Petzold, Christoph Hochhäusler (© Evelyne Garat)
Lange Schlangen vorm Festival Kino
Ausverkauft! SPUTNIK Schulvorführung

Das Festival des deutschen Films in Paris (8. – 14. Oktober 2014) bleibt eine Erfolgsgeschichte. Schon seit 19 Jahren in der französischen Hauptstadt präsent, überzeugt es mit konstant hohen Besucherzahlen und hochkarätigen Gästen. In diesem Jahr konnten die Zuschauerzahlen mit über 5.500 sogar noch einmal um beeindruckende 1.500 zum letzten Jahr gesteigert werden. Es waren sehr viele junge Besucher im Cinéma l’Arlequin mit dabei, darunter nutzten insgesamt 1.400 Schüler die Chance deutsches Kino zu sehen – ein Reisebus kam dafür sogar aus der Normandie nach Paris. Eröffnet wurde das Festival 2014 mit der ausverkauften Vorpremiere von Christian Petzolds PHOENIX (Schramm Film Koerner & Weber) in Anwesenheit des Regisseurs, die in Zusammenarbeit mit dem französischen Verleih Diaphana stattfand. Der Film überzeugte und hatte beim Publikumspreis die Nase vorne. Über einen bis auf den letzten Platz gefüllten Kinosaal konnten sich auch Regisseur Christian Schwochow, Darstellerin Anja Antonowicz und die Autorin der Buchvorlage Julia Franck bei der Vorpremiere von WESTEN (zero one Film, Terz Film, öFilm) freuen. Weitere ganz besondere Publikumsmagneten waren der deutsche Beitrag für den Auslands-Oscar® DIE GELIEBTEN SCHWESTERN von Dominik Graf (DE/AT, Bavaria Film, Senator Film, Kiddinx Film) und Till Kleinerts DER SAMURAI (Schattenkante, DFFB), der auch nach Frankreich verkauft werden konnte.

Fotos auf Facebook…

Mehr...

 
 
ZWEITES KINO FÜR DEUTSCHE FILME IN BUENOS AIRES
Pressekonferenz
Christian Alvart
Marcelino Bonilla, Maike Schantz, Rike Maerten, Gustav Wilhelmi, Christian Alvart

Fünf Jahre jünger als die Veranstaltung in Paris, kann das Festival des deutschen Films in Buenos Aires aber mit ähnlichen Erfolgszahlen aufwarten. Bei der 14. Ausgabe, die vom 11. bis 17. September 2014 stattfand, waren rund 7.200 Zuschauer mit dabei. Das sind über 1.000 Zuschauer mehr als 2013. In diesem Jahr fand das Festival zum ersten Mal neben dem etablierten Village Cine Recoleta in einem zweiten Kino statt. Das neue Festivalkino Arte Multiplex Belgrano war gleich sehr gut ausgelastet. Bei sechs von 13 Vorstellungen waren alle Plätze im Saal gefüllt. Einer der Publikumslieblinge im Programm war auch hier Dominik Grafs DIE GELIEBTEN SCHWESTERN (DE/AT, Bavaria Film, Senator Film, Kiddinx Film) mit drei ausverkauften Vorstellungen und über 600 Zuschauern insgesamt. BANKLADY (Syrreal Entertainment, Studio Canal), der das Festival in Anwesenheit von Regisseur Christian Alvart eröffnete, erfuhr wie auch ALLES INKLUSIVE von Doris Dörrie (Olga Film), EXIT MARRAKECH von Caroline Link (Desert Flower Filmproduktion, Erfttal Film- & Fernsehproduktion, B.A. Produktion, MTM west television & film, Studiocanal Film) und FACK JU GÖHTE von Bora Dagtekin (Rat Pack Filmproduktion, Constantin Film Produktion) großen Zuspruch mit jeweils zwei ausverkauften Screenings.

Mehr...

 
 
SPOTLIGHT: SÜDKOREA
Sichtungen im MEGABOX Gangnam
Networking Lunch
Verhandlungen im Kino

Zum ersten Mal organisierte German Films vom 1. bis 3. Oktober 2014 Industry Screenings in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Mehr als 20 Vertreter dortiger Verleihfirmen sichteten im Kino MEGABOX Gangnam acht aktuelle deutsche Produktionen und drei Trailer. Unter anderem wurde der deutsche Beitrag für den Oscar® DIE GELIEBTEN SCHWESTERN  von Dominik Graf (DE/AT, Bavaria Film, Senator Film, Kiddinx Film) oder der Boxoffice-Hit NICHT MEIN TAG von Peter Thorwarth (Westside Filmproduktion, DONAR FILM, Deutsche Columbia Pictures, Mr. Brown Entertainment) gezeigt. Eines der beliebtesten Formate in Korea ist der Animationsfilm. Das zeigte auch das große Interesse bei den Screenings an unter anderem DER KLEINE MEDICUS von Dietrich Grönemeyer oder dem Trailer von MANOU von Luxx Film. Die vier deutschen Weltvertriebe Beta Cinema, Global Screen, Picture Tree International and Sola Media nutzten die Gelegenheit ihre Filme mit potentiellen Verleihern bei einem der von German Films organisierten Networking-Mittagessen zu diskutieren.  Schon vor Ende der Screenings standen einige Verkäufe kurz vor dem Abschluss. German Films wurde bei der Veranstaltung von Kevin Han unterstützt, der über große Expertise über die koreanische Filmindustrie verfügt. 

Weitere Infos über den Filmmarkt Südkorea in de German Films Marktstudie.