Newsletter
 
 
 
 
GERMAN FILMS IN CANNES 2014
Caroline Link
Elmar Imanov, Engin Kundag
Ilker Catak
Harro von Have, Heinrich-Georg Kloster, Ulrich Felsberg, Monika Grütters, Ulrike Schauz, Dietrich Schulenburg
Christian Friedel, Stefan Konarske
Veit Helmer, Ivan Hronec
Martin Moszkowicz, Monika Grütters, Mariette Rissenbeek
Henning Kamm, Verena Gräfe-Höft
Katja Eichinger, Leo Barraclough
Michael Eckelt, Shlomi Elkabetz
Martin Moszkowicz, Diana Iljine, Peter Dinges

Für deutsche Koproduktionen gab es bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes (14. - 25. Mai 2014) gleich mehrere Preise: WINTER SLEEP (TR/DE/FR, Bredok Film Production) konnte die Goldene Palme gewinnen. Auch erhielt der Film von Nuri Bilge Ceylan den FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik. Mit LE MERAVIGLIE von Alice Rohrwacher (IT/CH/DE, Pola Pandora) wurde eine weitere deutsche Koproduktion mit dem Grand Prix ausgezeichnet. WHITE GOD von Kornél Mundruczó (HU/DE/SE, Pola Pandora) erhielt den Hauptpreis der Sektion Un Certain Regard. Die an beiden Filmen beteiligte deutsche Produktionsfirma Pola Pandora wurde vom kürzlich verstorbenen Karl Baumgartner, einen Vorreiter des europäischen Arthouse-Kinos, mitgegründet. Wim Wenders wurde zusammen mit Ko-Regisseur Juliano Ribeiro Salgado für die französische Produktion THE SALT OF THE EARTH mit dem Special Prize in Un Certain Regard ausgezeichnet. Bei dem Palme d’Or Gewinner im Bereich Kurzfilm LEIDI war Juan Sarmiento für die Kamera verantwortlich. Nach seinem Studium an der HFF Potsdam-Babelsberg lebt und arbeitet er in Berlin.

Der Kinosaal war bis auf den letzten Platz gefüllt bei der Weltpremiere des Kurzfilmprogramms NEXT GENERATION SHORT TIGER 2014 am Sonntag, 18. Mai 2014. Rund 250 Gäste waren ins Star Cinema gekommen, wo die Regisseure und Produzenten der vierzehn ausgewählten Kurzfilme ihre Werke dem internationalen Fachpublikum präsentierten. Auch in Cannes dabei war Regisseurin und Oscar-Preisträgerin® Caroline Link, die der Jury angehörte. NEXT GENERATION SHORT TIGER wird von German Films und der Filmförderungsanstalt (FFA) organisiert. Nach der Vorführung honorierten die Zuschauer, zu denen Vertreter internationaler Festivals, Journalisten, Produzenten und Einkäufer gehörten, die Leistung der deutschen Kurzfilmtalente mit lang anhaltendem, begeistertem Applaus. Mariette Rissenbeek, Geschäftsführerin von German Films: „Wir sind begeistert, dass auch in diesem Jahr wieder ein so hohes Interesse bestand, sich bei der NEXT GENERATION SHORT TIGER Premiere ein Bild über den deutschen Filmnachwuchs zu verschaffen. Von Western über Drama, Animation, Thriller, Dokumentation und auch Comedy war alles vertreten und das in einer sehr hohen Qualität.“ Während ihres Cannesaufenthaltes hatten die Kurzfilmemacher unter anderem die Gelegenheit zu einem informativen Austausch mit der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters und konnten sich bei einem Rundgang einen Eindruck über den Filmmarkt verschaffen. Nach der Vorführung wurden schon erste Festivaleinladungen ausgesprochen. Auch wird das NEXT GENERATION SHORT TIGER 2014 Programm in den nächsten Monaten im Rahmen der Festivals des Deutschen Films gezeigt, die von German Films in Madrid, New York, Buenos Aires, Paris und Moskau organisiert werden.

Die unter dem Label „New German Films in Cannes“ von German Films organisierten Marktvorführungen auf dem Filmmarkt präsentierten in diesem Jahr 35 aktuelle deutsche Filme. Die Vorführungen wurden von den Fachbesuchern gut angenommen.  Ein beliebter und geschätzter Treffpunkt war – neben dem Deutschen Pavillon im International Village – auch in diesem Jahr wieder der Deutsche Empfang zu Ehren des deutschen Kinos und der Filme mit deutscher Beteiligung im Festival. Über 850 Gäste nutzten am Samstag, 17. Mai 2014, die Gelegenheit zum Austausch in angenehmer Atmosphäre am La Plage - Majestic Barrière. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters hielt bei ihrem Antrittsbesuch in Cannes die Eröffnungsrede. Von den Teams der deutschen Koproduktionen im Festival waren unter anderem die Produzenten Eva Blondiau (TORN), Michael Eckelt (THAT LOVELY GIRL / GETT, THE TRIAL OF VIVIANE AMSALLEM), Alfred Hürmer (MAPS TO THE STARS), Thanassis Karathanos (CLOUDS OF SILS MARIA) und Titus Kreyenberg (BRIDGES OF SARAJEVO), die Regisseure Elmar Imanov und Engin Kundag (TORN), Slomi Elkabetz (GETT, THE TRIAL OF VIVIANE AMSALLEM) und Jessica Hausner (AMOUR FOU) sowie die Schauspieler Christian Friedel und Stefan Großmann (AMOUR FOU) zugegen. Mariette Rissenbeek stellte die Teams den Anwesenden kurz vor. Unter den Gästen befanden sich unter anderem weiterhin: Vertreter der Festivals aus Moskau, Montreal, Palm Springs, Locarno und São Paulo, die Schauspieler Stefan Konarske und Maxim Mehmet, die Regisseure Margarethe von Trotta, Caroline Link, Dietrich Brüggemann, Veit Helmer und Marco Kreuzpaintner, Autorin Katja Eichinger sowie internationale und nationale Verleiher, Produzenten und Förderer.

German Films dankt seinen Sponsoren SANTE Naturkosmetik und VGF für ihre Unterstützung.

Mehr Fotos aus Cannes auf Facebook.