Newsletter
 
 
 
 
DEUTSCHES KINO BLEIBT PUBLIKUMSMAGNET IN PARIS
Lavinia Wilson
Eric Vicente, Mariette Rissenbeek

In seiner 18. Ausgabe bestätigte das Festival des deutschen Films in Paris (2. – 8. Oktober 2013) seinen Ruf als echter Dauerbrenner unter den von German Films veranstalteten Festivals. Mit knapp 4.000 Kinobesuchern im Cinéma l’Arlequin erreichte die Filmwoche auch 2013 die gute Kinoauslastung vom Vorjahr. Gäste wie Lavinia Wilson, Georg Maas, Denis Dercourt und Thomas Arslan stellten ihre Werke vor.

Mehr...

 
 
ERFOLGREICHE GERMAN PREMIERE

Im Anschluss an das von German Films organisierte Industry Screening am 29. Juli 2013 in New York konnte EXIT MARRAKECH von Caroline Link (Desert Flower Filmproduktion, Erftal Film, B.A. Produktion, MTM West, STUDIOCANAL) an den US-Verleiher Adopt Films verkauft werden. Der Film, der seine internationale Premiere beim Toronto International Film Festival feierte, wird Anfang 2014 in die amerikanischen Kinos kommen. Adopt Film hat u.a. schon BARBARA von Christian Petzold in den USA herausgebracht.

Die nächste und 31. German Premiere im Tribeca Grand Hotel in New York fand am 24. September 2013 statt. In Anwesenheit des Regisseurs Georg Maas wurde der deutsche Oscar®-Kandidat ZWEI LEBEN (DE/NO, Zinnober Film, B&T Film) vor rund 20 Verleihern, Pressevertretern und Multiplikatoren gezeigt.

 
 
DEUTSCHE FILMSCHAFFENDE ERFOLGREICH IN CHICAGO
Nadeshda Brennicke, Michael Kutza (photo: Timothy M. Schmidt)
Rick Ostermann (photo: Timothy M. Schmidt)

Das Chicago International Film Festival hatte in diesem Jahr mit 14 Titeln eine beachtliche Anzahl deutscher Filme und Koproduktionen im Programm. BANKLADY von Christian Albert (Syrreal Entertainment) ging in der International Feature Film Competition ins Rennen. Der Film wurde in Chicago von Hauptdarstellerin Nadeshda Brennicke vertreten, die den Silver Hugo als Beste Schauspielerin gewinnen konnte. Der Hauptpreis Gold Hugo für den Besten Film im Spielfilmwettbewerb ging an die deutsche Koproduktion MY SWEET PEPPER LAND von Hiner Saleem  (FR/DE, Rohfilm). Schauspieler Burghart Klaußner war Mitglied der Festivaljury. Rick Ostermann war mit seinem Langfilmdebut WOLFSKINDER in der New Directors Competition mit dabei. Er stellte seinen Film bei zwei gut besuchten Screenings und einer Schulvorführung vor 200 Kindern vor und konnte von sehr positiven Reaktionen und interessierten Fragen berichten. Auch stand der Regisseur der US-Presse für einige Interviews zur Verfügung. German Films hatte zur Unterstützung der Pressearbeit eine Presseagentur vor Ort engagiert. 

 
 
FÜNF DEUTSCHE BEITRÄGE IN ROM
LAUF JUNGE LAUF
DER UNFERTIGE

LAUF JUNGE LAUF von Oscar®-Preisträger Pepe Danquart (DE/FR, bittersuess pictures, A Company Filmproduktion, B.A. Produktion, Quinte Film) feiert seine internationale Premiere in der Ewigen Stadt. Der Spielfilm wird in der unabhängigen Sektion Alice nella città des Rome International Film Festivals (8. – 17. November 2013) gezeigt. Auch als internationale Premiere mit dabei ist der Dokumentarfilm DER UNFERTIGE von Jan Soldat (Jan Soldat Filmproduktion) in der im letzten Jahr eingeführten Sektion CinemaXXI.  Willem Droste stellt sein Projekt UNSETTLED (DE/PL, Endorphine Production) im New Cinema Network vor. Zwei deutsche Koproduktionen laufen in Wettbewerb und Special Events.

Mehr...

 
 
GERMAN FILMS IN HAIFA AKTIV

Das Haifa International Film Festival (19. – 28. September 2013), 1983 als erstes internationales Filmfestival in Israel gegründet, hat in den letzten Jahren seine Aktivitäten im internationalen Bereich verstärkt. So sind vermehrt Vertreter der internationalen Filmindustrie zu Gast und auch German Films hat seine Zusammenarbeit mit dem Festival intensiviert. Unter anderem lief die deutsch-israelische Koproduktion HANNAS REISE von Julia von Heinz (DE/IL, 2Pilots Filmproduction) in der Sektion Jewish Identity vor zweimal ausverkauftem Haus. Regisseur Heinz Emigholz war Mitglied der Dokumentarfilmjury. German Films richtete zu Ehren der deutschen Beiträge im Festival ein Abendessen aus.

Mehr...

 
 
GERMAN FILMS BIETET KOPRODUKTIONS-AUSTAUSCH

Internationale Koproduktionen spielen in der Filmlandschaft eine immer bedeutendere Rolle. Um deutsche Produzenten bei Drehs außerhalb Deutschland zu unterstützen bietet German Films auf seiner Website unter dem Button Producers’ Corner einen besonderen Service: Der Unterpunkt Producers’ Exchange listet Kontaktinformationen von Produzentenkollegen, die an internationalen Koproduktionen beteiligt waren und im Ausland gedreht haben. Um diesen Austausch lebendig zu halten, ist German Films immer auf der Suche nach Produzenten, die bereit sind ihre Erfahrungen zu teilen. Ansprechpartner hierfür ist Dennis Ruh

Mehr...

 
 
SPOTLIGHT: BRASILIEN

Passend zum gerade stattfindenden Deutschlandjahr ist das deutsche Kino im wachsenden Kinomarkt Brasilien im Herbst 2013 prominent vertreten. So war ein deutscher Fokus beim Filmfestival in Rio de Janeiro programmiert und 40 deutsche Filme und Koproduktionen sind aktuell beim São Paulo International Film Festival zu sehen. Im Wettbewerb für Erst- und Zweitfilme, der New Directors Competition, gehen allein 18 deutsche Beiträge ins Rennen. Doch nicht nur bei den beiden wichtigsten Filmfestivals im Lande zeigt der deutsche Film große Präsenz: Nach einem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr mit rund 3.200 Zuschauern und sehr positiven Publikumsreaktionen präsentiert German Films 2013  unter dem Namen PANORAMA ALEMÃO zehn aktuelle national und international ausgezeichnete deutsche Kinofilme in Salvador, Brasília, Fortaleza und Porto Alegre. Schauspieler Ulrich Tukur (EXIT MARRAKECH, HOUSTON) und die Regisseure Georg Maas (ZWEI LEBEN) und Bastian Günther (HOUSTON) stellen ihre Filme vor Ort vor.

BRASILIEN SPEZIAL bei Deutsche Welle Kino...