Newsletter
 
 
 
 
RUND UM DEN DEUTSCHEN FILM IN CANNES 2013
Producer on the Move: Jochen Laube

Zwei deutsche Koproduktionen werden im Wettbewerb der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von Cannes (15. – 26. Mai 2013) zu sehen sein. Programmiert ist HELI von Amat Escalante (MX/DE/FR/NL, unafilm) und die Adaption der Heinrich von Kleist Novelle MICHAEL KOHLHAAS von Arnaud des Pallières (FR/DE, Looks Filmproduktionen). In der Sektion Un Certain Regard läuft die deutsche Koproduktion MISTKERLE (LES SALAUDS) von Claire Denis (FR/DE, Pandora Film Produktion).  In der unabhängigen Sektion Semaine de la Critique wird der deutsche Kurzfilm KOMM UND SPIEL von Daria Belova (DFFB) präsentiert, der dort seine Weltpremiere feiert. Weiterhin ist die deutsche Koproduktion THE LUNCHBOX von Ritesh Batra (IN/DE/FR, Rohfilm) zu sehen. In der Quinzaine des Réalisateurs läuft DER KONGRESS von Ari Folman (IL/DE/PL/LU/FR/BE, Pandora Film Produktion) als Eröffnungsfilm. Der Debütfilm von Friederike Jehn DRAUSSEN IST SOMMER (DE/CH, Zum Goldenen Lamm Filmproduktion) wird in der Programmreihe Ecrans Juniors / Cannes Cinephiles gezeigt, die Cannes Cinema während des Festivals kuratiert. DAS MERKWÜRDIGE KÄTZCHEN von Ramon Zürcher (DFFB), läuft in der L’Acid-Reihe, einem Sonderprogramm der Association du Cinéma Indépendant pour sa Diffusion während des Festivals.

German Films präsentiert auf dem Filmmarkt von Cannes die Marktreihe New German Films" und ist außerdem im German Pavilion" präsent. In Kooperation mit der FFA wird zum dritten Mal das Kurzfilmprogramm NEXT GENERATION SHORT TIGER vorgestellt. Jochen Laube ist der deutsche Teilnehmer beim PRODUCER ON THE MOVE-Programm der EFP.

Alles über New German Films, den German Pavilion, NEXT GENERATION SHORT TIGER 2013 und den deutschen PRODUCER ON THE MOVE...

 
 
DEUTSCHE FILME IN AUSTRALIEN UNTERWEGS

Auch in diesem Jahr führen das Goethe-Institut und German Films eine langjährige Tradition fort und laden wieder nach Australien zum 12. Audi Festival of German Films. Vom 30. April bis 15. Mai werden in acht australischen Städten aktuelle deutsche Filme mit einem begleitenden Rahmenprogramm wie Einführungen zu den gezeigten Filmen, Q&As mit Regisseuren, einer Poster-Ausstellung, Panel-Diskussionen und vielem mehr gezeigt. Im vergangenen Jahr kamen über 20.000 Zuschauer zum Festival.

Mehr...

 
 
GERMAN DAY IN KOPENHAGEN
Thomas Arslan & Jacob Neiiendam (Foto: Yann Houlberg Andersen)
Jacob Neiiend​am & Nico Sommer (Foto: Peter Juhl Christiansen)
Ramon Zürcher, Olaf Iversen, Jacob Neiiendam (Foto: Peter Juhl Christiansen)

Ein ganzer Tag wurde beim CPH:PIX Film Festival in Kopenhagen deutschen Filmen gewidmet. Beim schon zum vierten Mal stattfindenden deutschen Schwerpunkt Spotlight Germany wurden am 16. April neben dem Berlinale-Wettbewerbsfilm GOLD von Regisseur Thomas Arslan drei Werke von deutschen Nachwuchsregisseuren gezeigt: SILVI von Nico Sommer (Suesssauerfilm), DAS MERKWÜRDIGE KÄTZCHEN von Ramon Zürcher (DFFB) und STAUB AUF UNSEREN HERZEN von Hanna Doose (DFFB, Team Zuckerdoose). Bei den gut besuchten Screenings stellten Nico Sommer, Ramon Zürcher und Thomas Arlan ihre Filme in Q&As mit Festivalleiter Jacob Neiiendam und Claudia Marchegiani vom Goethe-Institut Kopenhagen dem interessierten Publikum vor. Zur Eröffnung von Spotlight Germany lud die Deutsche Botschaft in Kopenhagen zu einem Empfang in die Asta Bar. German Films hatte eine Presseagentin vor Ort beauftragt, um die Pressearbeit bei den Festivalmedien für Spotlight Germany zu fördern und unterstützte weiterhin mit der Übernahme der Reisekosten der Filmemacher nach Kopenhagen. 

Ramon Zürcher, der mit DAS MERKWÜRDIGE KÄTZCHEN auch in der Sektion New Talent Grand PIX programmiert war, konnte in dieser Sektion den Preis des Festivals gewinnen, der mit 15.000 Euro dotiert ist. Insgesamt  liefen 16 deutsche Filme und Koproduktionen in Kopenhagen. 

 
 
FESTIVALVERTRETER ZU GAST IN MÜNCHEN

Auch in diesem Jahr bietet German Films interessierten, international relevanten Festivals die Möglichkeit, über Sichtungen in München möglichst viele neue deutsche Filme kennen zu lernen. Die erste Sichtung in diesem Jahr fand soeben für das Karlovy Vary International Film Festival (28. Juni – 6. Juli 2013) statt. Festivalleiter Karel Och war am 18. und 19. April in der bayerischen Landeshauptstadt zu Gast, um sich aktuelle deutsche Filme anzuschauen. Anfang Mai wird der neue Leiter des Locarno Film Festivals (7. - 17. August 2013), Carlo Chatrain, nach München kommen, um ebenfalls neue deutsche Filme für sein Festival zu entdecken. Weiteren Sichtungen für renommierte Festivals wie San Sebastian, Venedig, Busan, Toronto und Montreal werden im Juni stattfinden.

Mehr...

 
 
DEUTSCHE KINDERFILME IN TORONTO & STOCKHOLM ERFOLGREICH
Wolfgang Groos
Frieder Schlaich

Beim TIFF Kids International Film Festival in Toronto (9. – 21. April 2013), einem der bedeutendsten Kinderfilmfestival der Welt hat DIE VAMPIRSCHWESTERN (Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion, Deutsche Colombia Pictures Film Produktion) den Jurypreis TIFF Kids Young People’s Jury Award in der Kategorie Spielfilm gewonnen. Einen weiteren Preis für den Film von Wolfgang Groos gab es beim Stockholm Film Festival Junior (15. – 20. April 2013). Er wurde als Best Film for Children (Kategorie 7-9 Jahre) ausgezeichnet.

WEIL ICH SCHÖNER BIN von Frieder Schlaich (Filmgalerie 451) konnte beim Stockholm Film Festival Junior die neunköpfige Kinderjury im Alter zwischen 9 und 14 Jahren überzeugen und gewann den Hauptpreis Bronze Horse for Best Film.

 Alle deutschen Filme in Toronto und Stockholm.

 
 
SPOTLIGHT: USA
Deutsche Delegation in NY (Alle Fotos: Karin Kohlberg)
Rajendra Roy & Stephan Lacant
Volles Haus im MoMA
Larry Kardish & Oliver Mahrdt
Eröffnungsempfang

Für die 35. Ausgabe von KINO! 2013 New Films from Germany, die vom 18. bis 24. April stattfindet, hat das Museum of Modern Art (MoMA) in New York in diesem Jahr sechs aktuelle Filme von deutschen Nachwuchsregisseuren ausgewählt. Damit setzt der Celeste Bartos Chefkurator für Film im MoMA Rajendra Roy, der KINO! zusammen mit German Films organisierte, die Tradition, einer jährlichen Veranstaltung mit filmischen Talenten aus Deutschland fort. Der Eröffnungsfilm FREIER FALL (Kurhaus Productions) wurde am 18. April in einem ausverkauften Kino gezeigt. Regisseur Stephan Lacant stellte seinen Film vor einer sehr interessierten Zuschauerschaft, die viele Fragen hatte, in einem Q&A vor. Auch die nachfolgende Eröffnungsparty im 21Club war mit über 100 Gästen aus Branche und Medien sehr gut besucht. Es ging mit gut besuchten Screenings der Filme SILVI von Nico Sommer (Suesssauerfilm), VERGISS MEIN NICHT von David Sieveking (Lichtblick Media), KALIFORNIA von Laura Mahlberg und DIE WIEDERGÄNGER von Andreas Bolm (Weltfilm) weiter. OH BOY von Jan Ole Gerster (Schiwago Film) fand sogar vor ausverkauftem Haus statt. Die Regisseure Nico Sommer, Laura Mahlberg, Andreas Bolm und Jan Ole Gerster zeigten sich begeistert, ihre Filme an solch prestigeträchtiger Stelle zu präsentieren. KINO! 2013: New Films from Germany wird vom Deutschen Generalkonsulat New York und Goethe-Institut New York unterstützt.

Es läuft gerade gut für den deutschen Film im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Kinostarts und deutsche Filme an den US-Kinokassen....