Newsletter
 
 
 
 
ZEHNTES DEUTSCH-FRANZÖSISCHES FILMTREFFEN IN BERLIN
Kulturminister Aurélie Filippetti & Bernd Neumann
Alfred Hürmer, Peter Dinges

Am 28. und 29. November fand in Berlin das vom Verein Das deutsch-französische Filmtreffen zusammen mit Unifrance Films und German Films organisierte 10. deutsch-französische Filmtreffen statt. Über 300 Teilnehmer aus der deutschen und französischen Filmbranche tauschten sich im Humboldt Carré in verschiedenen Fachpanels über aktuelle Themen der Filmwirtschaft und der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern aus, nutzen den Koproduktionsmarkt und die Möglichkeiten des interkulturellen Networkings. Am Abend des 28. Novembers trafen sie sich in der Neuen Nationalgalerie zum festliches Gala Dinner in Anwesenheit von Kulturstaatsminister Bernd Neumann und der französischen Kulturministerin Aurélie Filippetti, die sich auf ihrem ersten Deutschlandbesuch im Amt befand.

Mehr…

 
 
DEUTSCHLAND SECHSMAL IM WETTBEWERB VON SUNDANCE VERTRETEN
HOUSTON

Großer Erfolg für einen deutschen Film: HOUSTON von Bastian Günther feiert seine Weltpremiere im Wettbewerb World Cinema Dramatic Competition des 29. Sundance Film Festivals (17. – 27. Januar 2013). Damit ist nach vier Jahren wieder ein deutscher Regisseur im Spielfilmwettbewerb des Festivals vertreten. In dem von LICHTBLICK MEDIA produzierte Kinospielfilm über einen Wirtschafts-Headhunter, den ein schwieriger Auftrag nach Houston, Texas führt, spielt Ulrich Tukur die Hauptrolle.

Auch als Weltpremieren in der World Cinema Dramatic Competition zu sehen sind die deutschen Koproduktionen CIRCLES von Srdan Golubovic (DE/RS/FR/SI/HR, Neue Mediopolis Filmproduktion) und THE FUTURE von Alicia Scherson (CL/DE/IT/ES, Pandora Filmproduktions GmbH). In der World Cinema Documentary Competition wird die Weltpremiere der Koproduktion THE MOO MAN von Andy Heathcote & Heike Bachelier (UK/DE, Bachelier Films) und die nordamerikanische Premiere von THE MACHINE WHICH MAKES EVERYTHING DISAPPEAR von Tinatin Gurchiani (GE/DE, Alethea + TTFilm), der zuvor beim Internationalen Dokumentarfilmfestival Amsterdam lief, gefeiert. ENDLESS DAY von Anna Frances Ewert (Hochschule für Film und Fernsehen München HFF) läuft in der Documentary Shorts Competition. Die Dokumentation THE GATEKEEPERS von Dror Moreh (IL/DE/BE/FR, NDR) wird in der Spotlight Sektion gezeigt. Der Kurzfilm SNAIL TRAIL von Philipp Artus läuft in Animation Shorts.

Mehr...

 
 
GERMAN FILMS: NEUWAHL AUFSICHTSRAT & VERABSCHIEDUNG HAUSHALT 2013

Bei der Gesellschafterversammlung von German Films am 23. November in München wurde der sechsköpfige Aufsichtsrat neu gewählt. Des Weiteren wurde der German Films Haushalt für das Jahr 2013 verabschiedet. Die Gesellschafterversammlung bewilligte zusätzliche Mittel für Veranstaltungen in Brasilien und China, sowie für Marketingunterstützung deutscher Filme bei internationalen Festivals.

Martin Moszkowicz wurde als Vorsitzender des Aufsichtsrats bestätigt. Der Vorstand für den Bereich Film und Fernsehen bei Constantin Film und Mitglied des Verbands Deutscher Filmproduzenten e.V., ist seit März 2011 Aufsichtsratsvorsitzender von German Films. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin des Medienboard Berlin-Brandenburg. Turnusmäßig ausgeschieden ist Prof. Dr. Klaus Schaefer, Geschäftsführer des FilmFernsehFonds Bayern. Der FilmFernsehFonds Bayern, das Medienboard Berlin-Brandenburg und die Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen sind stellvertretend für die Länderförderungen Gesellschafter von German Films und wechseln sich im Aufsichtsrat vereinbarungsgemäß im Zweijahresrhythmus ab.

Mehr...

 
 
SASKIA ROSENDAHL DEUTSCHER SHOOTING STAR 2013
Saskia Rosendahl (Foto © Peter Hartwig)

Die European Film Promotion (EFP) hat am 12. Dezember die zehn europäischen Nachwuchsschauspieler bekannt gegeben, die als SHOOTING STARS 2013 - Europe’s Best Young Actors bei der Berlinale geehrt werden. Schauspielerin Saskia Rosendahl wurde als deutscher SHOOTING STAR ausgewählt.

Eine internationale Fachjury hat in Hamburg aus 27 Kandidaten, die von den EFP Mitgliederorganisationen nominiert wurden, zehn europäische Schauspieler als beste Nachwuchstalente des Jahres ausgewählt. Die European Film Promotion wird die SHOOTING STARS bei der Berlinale während einer dreitägigen Veranstaltung vom 9. bis 11. Februar 2013 der internationalen Filmwelt präsentieren. Highlight ist dabei die Verleihung des SHOOTING STARS AWARD auf der Bühne des Berlinale Palasts.

Mehr...

 
 
DEUTSCHES KINO AUF TOUR IN RUSSLAND
August Diehl & Toke C. Hebbeln
Albrecht Schuch & Vicky Krieps
Volles Kino in Nowosibirsk

Schon zum elften Mal präsentierte das Festival des deutschen Films organisiert von German Films und dem Goethe-Institut Russland in Moskau (5. – 11. Dezember) deutsche Filme dem dortigen Kinopublikum. Neben der Hauptspielstätte in der russischen Hauptstadt war das Festival auch zum fünften Mal in Nowosibirsk (28. November – 2. Dezember) und zum neunten Mal in St. Petersburg (13. – 16. Dezember) zu Gast. Rund 5.700 Zuschauer waren in Moskau mit dabei, somit konnte das gute Ergebnis von letztem Jahr wieder erreicht werden. In Nowosibirsk haben sich die Zuschauerzahlen im Vergleich zum Vorjahr sogar um ein Drittel auf über 2.100 Kinobesucher gesteigert. German Films präsentierte insgesamt 13 aktuelle deutsche Langfilme und drei Kurzfilme, sowie seine Kurzfilmrolle NEXT GENERATION SHORT TIGER den russischen Zuschauern. 13 deutsche Regisseure, Schauspieler und Produzenten - darunter unter anderem Regisseur Toke C. Hebbeln und die Schauspieler August Diehl, Vicky Krieps und Albrecht Schuch - stellten ihre Filme vor Ort vor. Das Goethe-Institut präsentierte vom 10. bis 11. Dezember im Festival in Moskau einen Programmschwerpunkt mit Filmen von Dominik Graf in Anwesenheit des Regisseurs.

Mehr...

 
 
EMERGING ARTISTS: NEUE INITIATIVE FÜR EXPERIMENTELLEN NACHWUCHSFILM

Mit der Initiative „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art from Germany“ präsentiert German Films gemeinsam mit der AG Kurzfilm erstmals ein Programm mit kurzen, experimentellen Arbeiten junger Nachwuchskünstler. Das Programm ist als Ergänzung zum Kurzfilmprogramm NEXT GENERATION SHORT TIGER gedacht: Während es bei NEXT GENERATION SHORT TIGER in erster Linie um die frühzeitige Entdeckung von Talenten für den Kino- und Langfilmbereich geht, hat sich „Emerging Artists“ die Unterstützung von experimentellen, stark künstlerisch ausgerichteten Nachwuchsarbeiten zum Ziel gesetzt, die in erster Linie über den Kunstmarkt in Museen, Galerien und ähnlichem ausgewertet werden können.

Mehr zu Filmen und Auftaktveranstaltungen...

 
 
SPOTLIGHT: SKANDINAVIEN
Katja Riemann, Nina Grosse
Nicole Kaufmann, Nina Grosse, Katja Riemann, Andreas Berg
Nina Grosse, Klaus Rasmussen

German Films brachte im November deutsches Kino in den kalten Norden. Fünf deutsche Filme wurden bei German Films Go North! vom 30. November bis zum 2. Dezember im Sture Biografen Kino in Stockholm dem schwedischen Publikum gezeigt. Regisseurin Nina Grosse und Hauptdarstellerin Katja Riemann stellten ihren Film DAS WOCHENENDE vor Ort vor, der auch den Publikumspreis gewann. German Films richtete während des Festivals ein Essen für schwedische Verleiher und Vertreter von TV Sendern aus. Klaus Rasmussen vom deutschen Weltvertrieb Global Screen war dafür nach Schweden gereist.

In Dänemark fanden vom 25. bis 29. November im Grand Teatret  in Kopenhagen und im Øst For Paradis in Aarhus die TYSKEFILMDAGE mit Vorführungen von acht deutschen Filmen statt. Hier waren Schauspieler Thure Lindhardt für FORMENTERA von Ann-Kristin Reyels (unafilm, The Post Republic), Stine Fischer Christensen für die dänische Premiere von DIE UNSICHTBARE von Christian Schowchow (teamWorx) und die Regisseure David Wnendt für KRIEGERIN (MAFILM Martens Film- und Fernsehproduktions GmbH) und Jan Ole Gerster für OH BOY (Schiwago Film) in Kopenhagen vor Ort und stellten sich den Fragen der Zuschauer. Insgesamt waren knapp 1.600 Kinobesucher in Kopenhagen und Aarhus bei den TYSKEFILMDAGE dabei.

Mehr...