Newsletter
 
 
 
 
BRANCHENNAH UND ZIELGERICHTET: GERMAN FILMS AUF NEUEM KURS

Die 2011 begonnene strategische Neuausrichtung von German Films nimmt bereits konkrete Gestalt an. Zwei Etappenziele wurden schon erreicht: eine verbesserte Interaktion und Kooperation mit der Branche in Deutschland, insbesondere was die Belange der Produzenten bei der internationalen Vermarktung ihrer Filme angeht. Durch die Einberufung eines neuen Beirats, der am 22. März erstmals in Berlin tagte, werden die Impulse aus der Branche auch weiterhin in die Arbeit von German Films einfließen können. Außerdem wurden zum Jahreswechsel die Kompetenzen in der Münchner Zentrale gebündelt, um die globalen Aktivitäten von German Films neu auszurichten und zielorientiert durchzuführen.

Regional Desks in der Zentrale

Mit den neu geschaffenen „Regional Desks“ soll die Festival-, Marketing- und Pressearbeit in den internationalen Märkten besser koordiniert und ausgebaut werden. Das erhöht den Service für die heimische Branche, der nun bei German Films direkte Ansprechpartner für diese Märkte zur Verfügung stehen: Für Asien ist Konstanze Welz zuständig, um Osteuropa sowie Australien kümmert sich Stephanie Wimmer. Großbritannien und Nordeuropa werden von Nicole Kaufmann betreut, die auch wie bisher für die USA zuständig sein wird. Neu im Team ist Maike Schantz für Südeuropa und Südamerika. Unterstützt werden die Regional Desks jetzt von drei Auslandsbeauftragten, nämlich für Osteuropa Simone Baumann, für USA/Kanada Oliver Mahrdt und für Asien Anke Redl. Um die diversen Märkte optimal bedienen zu können, werden die Regional Desks bei der Konzeption und Programmierung von Filmreihen nun von lokalen Experten aus der Branche, wie Verleihern, Festivalprogrammern und Filmkritikern beraten.

Beirat für den Draht zur Branche

Mariette Rissenbeek, GF German Films: „Wir haben 2011 den Austausch mit der Branche aktiv angestoßen. Durch zahlreiche Gespräche – von offiziellen Round Tables bis hin zu informellen Stammtischen von Köln über München bis Berlin – haben wir sie über das weit reichende Angebot von German Films informiert, das nicht immer bekannt war, und haben Feedback bekommen, welche Anliegen die Produzenten im internationalen Umfeld haben und wo sie mehr Unterstützung brauchen. Der Draht zur heimischen Branche, für die wir ja da sind, ist uns wichtig. Deshalb haben wir auch den neuen Beirat einberufen und sind gespannt auf dessen Anregungen.“

Mehr zu den Mitgliedern des Beirats...

 
 
GERMAN FILMS AUF DER MIP TV

Vom 1. – 4. April findet in Cannes die MIP TV statt, auf der German Films wieder mit einem Gemeinschaftsstand vertreten ist . Folgende Firmen sind beteiligt: Action Concept Film & Stuntproduktion, ARRI Media Worldsales, Atlas International Film, Your Family Entertainment, Palatin Media Film- & Fernseh GmbH und Framepool.

Neben einer Standbetreuung bietet German Films die Rundum-Nutzung der Infrastruktur (kostenloses WIFI, Telefon, Fax), die Einspeisung von Logo und Plakat in eine elektronische Plakatwand und den Werbemitteltransport.

German Films auf der MIP TV:

Palais des Festivals
01.15, Level 01 (
Planansicht)
Tel: +33 (0)4-92 99 82 02

 
 
GLÜCK IN NEW YORK
(© 2011 Constantin Film Verleih GmbH/Mathias Bothor)

Am Montag, den 26. März, findet die nächste German Premiere in New York statt. Das Screening in den Tribeca Cinemas richtet sich gezielt an Verleiher. Gezeigt wird GLÜCK von Doris Dörrie (Constantin Film Produktion), die ihren Film persönlich der New Yorker Branche vorstellen und nach der Vorführung Fragen beantworten wird. Ebenfalls vor Ort: Dirk Schürhoff, Beta Cinema. Im Anschluss lädt German Films die rund 50 Branchenvertreter zu einem Umtrunk ein.

 
 
SPOTLIGHT KOPENHAGEN
DIE VERMISSTEN
GNADE
DIE SUMME MEINER EINZELNEN TEILE
WAS BLEIBT

Vom 12.-29. April findet in Kopenhagen CPH:PIX statt. Das Festival entstand 2009 mit der Fusion des NatFilm Festivals und Copenhagen International Film Festivals. Das junge aufstrebende Festival macht vor allem durch die Wettbewerbssektion für Nachwuchsregisseure von sich reden: in dieser Sektion, New Talent Grand PIX, ist in diesem Jahr DIE VERMISSTEN von Jan Speckenbach, Junifilm, vertreten.

In einem Spotlight Germany laufen außerdem: 4 TAGE IM MAI von Achim von Borries (DE/RU/UA, X Filme Creative Pool), GNADE von Matthias Glasner (DE/NO, Knudsen & Streuber Medienmanufaktur/Schwarzweiss Filmproduktion/ophir film), HOTEL LUX von Leander Haußmann (Bavaria Pictures), DIE SUMME MEINER EINZELNEN TEILE von Hans Weingartner (Kahuuna Films) und WAS BLEIBT von Hans-Christian Schmid (23/5 Filmproduktion). Weitere Filme in anderen Sektionen....


Matthias Glasner, Thomy Kessler, Hans-Christian Schmid und Jan Speckenbach werden persönlich bei den Screenings anwesend sein. Gemeinsam mit der Deutschen Botschaft lädt German Films die Branche am 22. April, dem German Day, zu einem Empfang. Außerdem vernetzt German Films die anwesenden Regisseure bei einem Mittagessen mit skandinavischen Verleihern – eine örtliche Agentur übernimmt die Pressearbeit.