Newsletter
 
 
 
 
FROHE WEIHNACHTEN

... und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihnen das Team von German Films. Wir hoffen, Sie bleiben uns und unseren Aktivitäten auch in 2012 verbunden!

 
 
10 JAHRE DEUTSCHE FILME IN MOSKAU: FESTIVAL / KOPRODUKTIONSTREFFEN / ABKOMMEN
4 TAGE IM MAI: Koproduzent und Hauptdarsteller Alexei Guskov, Regisseur Achim von Borries, Schauspieler Ivan Shvedoff
FENSTER ZUM SOMMER: Hauptdarsteller Mark Waschke und Regisseur Hendrik Handloegten beim Q&A
Großer Andrang beim Koproduktionstreffen

Mit einem Besucherrekord ging am 12. Dezember das Festivals des deutschen Films in Russland zu Ende: über 10.000 Zuschauer sahen in Moskau, St. Petersburg und Nowosibirsk das Programm aus knapp 20 aktuellen Produktionen, die von zahlreichen Filmschaffenden vorgestellt wurden. In Moskau, wo das von German Films und Goethe-Institut organisierte Festival zehnjähriges Jubiläum feierte, wurden wegen des großen Andrangs sogar Zusatzvorstellungen angesetzt. Besonders begehrt beim Publikum waren der Eröffnungsfilm FENSTER ZUM SOMMER von Hendrik Handloegten (Zentropa Entertainment), GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK von Marc Rothemund (SamFilm), GOETHE! von Philipp Stölzl (Senator Film Produktion/deutschfilm) und der Abschlussfilm, Achim von Borries’ 4 TAGE IM MAI (DE/RU/UA, X Filme), der den Publikumspreis gewann – und 2012 in den russischen Kinos starten wird. Das Goethe-Institut präsentierte eine Sondervorstellung von DIE SUMME MEINER EINZELNEN TEILE von Hans Weingartner (Kahuuna Films), der ebenfalls anwesend war, sowie die Trilogie DREILEBEN. Im Rahmen einer Kooperation mit dem renommierten Moskauer Art Doc Festival wurde dort u. a. auch KHODORKOVSKY (Lala Films) in Anwesenheit des Regisseurs Cyril Tuschi gezeigt. Alle Filme und Gäste...

Parallel veranstaltete German Films in Moskau ein deutsch-russisches Koproduktionstreffen, das auf großes Interesse stieß: 20 Produzenten und Förderer aus Deutschland sowie 70 Branchenvertreter aus Russland tauschten sich aus und informierten sich über Koproduktionsmöglichkeiten. Martin Moszkowicz, GF Constantin Film und Aufsichtsratvorsitzender German Films, zum Stellenwert des Koproduktionstreffens: „Für Constantin ist Russland heute der wichtigste Auslandsmarkt in Kontinentaleuropa und unsere Filme laufen dort sehr gut. Der russische Kinomarkt hat über 1 Mrd. Umsatz, das ist deutlich größer als in Deutschland. Es gibt noch viel Potential nach oben, da es momentan noch relativ wenige Leinwände gibt, aber ständig neue, hochmoderne Kinos gebaut werden. Es ist ein hochinteressantes Land, das faszinierende Möglichkeiten im Filmbereich bietet.“

Mehr...

 
 
IN FOCUS: GERMANY@DIFF ERFOLGREICH
ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL
Jane Williams, Mariette Rissenbeek
Deutsche Delegation in Dubai

Beim Dubai International Film Festival, das am 14. Dezember schloss, wurden zwei deutsche Produktionen ausgezeichnet: Der Publikumspreis ging an ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL von Oliver Dieckmann (DE/AT, Bavaria Filmverleih- & Produktion), der in der Reihe In Focus: Germany lief. In der offiziellen Wettbewerbssektion Muhr Arabic Documentaries wurde die deutsch-irakisch-syrische Koproduktion HALABJA - THE LOST CHILDREN von Akram Hidou (auch Produzent) mit einem Spezialpreis der Jury gewürdigt. Den Lifetime Achievment Award erhielt Werner Herzog.

Das Festival präsentierte in diesem Jahr erstmals einen deutschen Schwerpunkt mit elf aktuellen deutschen Produktionen: DREIVIERTELMOND von Christian Zübert wurde als Galavorführung in Anwesenheit des Regisseurs und seiner Hauptdarsteller Elmar Wepper und Mercan Türkoglu den 1.000 begeisterten Zuschauern im Publikum vorgestellt.

Am ersten Wochenende standen deutsche Produzenten und Filmförderungen im Mittelpunkt des Industry-Programms. Eine Präsentation der Filmlandschaft Deutschland fand unter Leitung von Dorothee Wenner mit den Panelteilnehmern Vincenzo Bugno (World Cinema Fund), Kirsten Niehuus (MBB), Roman Paul (Razor Film), Oliver Simon (K5 International) und Meinolf Zurhorst (ZDF/ARTE) statt, die auf reges Interesse bei den Filmemachern aus der Region stieß. Bei der anschließenden Networking-Veranstaltung nahmen viele Filmeschaffende und Produzenten die Gelegenheit war, ausführlicher mit den Filmförderern und Produzenten aus Deutschland zu sprechen.

Mehr...

 
 
SPOTLIGHT: OSCAR® 2012

2 deutsche Produktionen auf der Shortlist in der Katgeorie „Best Documentary“:

JANE'S JOURNEY von Lorenz Knauer (DE/US, Neos Film/CC Medien/Sphinx Media) und PINA von Wim Wenders (DE/FR, Neue Road Movies)

5 deutsche Produktionen im Rennen in der Kategorie „Best Foreign Language Film“:

Für Deutschland: PINA von Wim Wenders (DE/FR, Neue Road Movies)

Für Tschechien: ALOIS NEBEL von Tomás Lunák, (CZ/DE, Pallas Film)

Für Polen: IN DARKNESS von Agnieszka Holland (DE/PL/CA, SchmidtzKatze Filmkollektiv)

Für Finnland: LE HAVRE von Aki Kaurismäki (FI/FR/DE, Pandora Filmproduktion)

Für Ungarn: THE TURIN HORSE von Béla Tarr (HU/FR/DE/CH, zero one film)

2 deutsche Kurzfilme auf der Shortlist in der Kategorie „Live-Action-Short Film“:

DAS RAUSCHEN DES MEERES von Ana Rocha Fernandes & Torsten Truscheit (Niama Filmproduktion) und RAJU von Max Zähle (Hamburg Media School), der bereits im Juni dieses Jahres mit einem Studenten-Oscar® in Bronze ausgezeichnet wurde.

Alle Oscar®-Nominierungen werden am 24. Januar verkündet, die 84. Academy Awards finden am 26. Februar statt.