Fachinformation
17. ZURICH FILM FESTIVAL – SICHTUNGSAUFRUF –
 
30. März 2021
 
 
 

- FACHINFORMATION UND SICHTUNGSAUFRUF –

Vom 23. September - 03. Oktober 2021 findet das 17. Zurich Film Festival statt. In diesem Jahr wird das Festival erneut unter der künstlerischen Leitung von Christian Jungen umgesetzt.

Es bietet neben Wettbewerben für internationale Spiel- und Dokumentarfilme auch einen gesonderten Wettbewerb für Spiel- und Dokumentarfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (FOKUS) an.

In jeder Kategorie ermittelt eine eigene, internationale Jury den "Besten Film". Der Hauptpreis, das Goldene Auge, ist jeweils mit CHF 25'000 dotiert.

Das Festival wird zahlreich von Filmemacher*innen, Branchen- und Medienvertreter*innen besucht. Zu den vom Festival organisierten Rahmenveranstaltungen zählt der Zurich Summit (Film Finance Forum Zurich), die ZFF Academy sowie Masterclasses und Industry Talks.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Für die Wettbewerbe:
•    1., 2. oder 3. Regiearbeit (Kinofilme über 60 Minuten)
•    Produktionen dürfen nicht vor Oktober 2020 fertiggestellt worden sein
•    Internationale Premieren werden bevorzugt, mindestens "Schweizer Premiere"
•    FOKUS Wettbewerb: Das Produktionsland liegt majoritär in der Schweiz, in Deutschland oder in Österreich

Zusätzlich gibt es einen eigenen Wettbewerb für Serien.

Für die Sektionen außer Konkurrenz:
•    Filme über 60 Minuten (ausgenommen Pilotfolgen von Serien)
•    Produktionen dürfen nicht vor Oktober 2020 fertiggestellt worden sein
•    Mindestens "Schweizer Premiere"

Zu den Sektionen außer Konkurrenz zählen:
    •     Gala Premieren
    •     Special Screenings
    •     Border Lines
    •     Window to the World
    •     ZFF für Kinder

Es können keine Kurzfilme eingereicht werden.

EINREICHFRIST
Die Frist für Einreichungen direkt beim Festival ist der 30. Juni 2021.

EINREICHGEBÜHREN
Es wird eine Einreichgebühr in Höhe von 80 US-Dollar erhoben.

Alle Infos zur Filmeinreichung direkt beim Festival sind hier zu finden.

 
ANMELDUNG ZUR SICHTUNG ÜBER GERMAN FILMS
In diesem Jahr ist eine physische Festivalauswahlsichtung in Deutschland pandemiebedingt leider nicht umsetzbar. German Films als zentraler Ansprechpartner für die Einreichung majoritär deutscher Langfilmproduktionen organisiert für die Programmverantwortlichen Christian Jungen, Iria Gutscher und Reta Guatg stattdessen eine Online-Sichtung, die allen interessierten Produzent*innen von abendfüllenden Filmen (ab 60 Minuten) zur Anmeldung offensteht.

Für die Teilnahme an der Sichtung wird keine Einreichgebühr erhoben. Melden Sie Ihren Film bitte über unser Film Submission Management System an (http://www.german-films.de/film-submission-management/sign-in/). Bei erstmaliger Nutzung ist ein Benutzerkonto anzulegen. Zusätzliche Materialien wie Synopsis oder Biografie der Regie können direkt im System hochgeladen werden.

Filme, die für die Sichtung angemeldet werden, müssen NICHT nochmals beim Festival eingereicht werden.

Anmeldeschluss für die Teilnahme an der Sichtung ist der 25. Juni 2021.

Bitte melden Sie Ihren Film aber zum nächstmöglichen Zeitpunkt an, da konsekutiv gesichtet und eingeladen wird.

Nach erfolgter Anmeldung und Prüfung, ob der Film den oben genannten Regularien entspricht, wird Ihnen ein Upload-Link zur Verfügung gestellt. Die Filmdatei muss im Anschluss German Films als Upload auf den gesicherten Privio-Server zur Verfügung gestellt werden, damit der Film im Online-Sichtungskino von den Programmverantwortlichen abgerufen werden kann.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sylva Häutle, E-Mail: haeutle@german-films.de.