Fachinformation
43. INTERNATIONALES FILMFESTIVAL MOSKAU - SAMMELEINREICHUNG -
 
20. Januar 2021
 
 
 

 - Sammeleinreichung -

Vom 22. bis 29. April 2021 findet zum 43. Mal das Internationale Filmfestival Moskau statt. Gegründet wurde das Festival 1959. Seit dem Jahr 2000 wird das Festival im jährlichen Turnus organisiert.

Im Jahr 2021 übernimmt Kirill Razlogov erneut die Organisation des traditionsreichen Festivals, dessen Präsident nach wie vor der renommierte Regisseur und Schauspieler Nikita Mikhalkov ist. Die nationale Presse berichtet über das von der FIAPF anerkannte, internationale Wettbewerbsfestival, das als wichtiges Filmereignis der Russischen Föderation gilt.

Die internationalen Wettbewerbssektionen des Festivals sind abendfüllenden Spiel- und Dokumentarfilmen gewidmet. Für Spielfilme werden Preise für den besten Film, beste Regie sowie die beste Schauspielerin und der beste Schauspieler vergeben. Zudem verleiht die Jury einen Spezialpreis. Auch gibt es einen Publikumspreis. Ein weiterer Wettbewerb besteht für Kurzfilme.

Darüber hinaus gibt es ein Programm russischer Filme, eine Sektion außer Konkurrenz sowie eine Retrospektive. Neben dem Hauptpreis „Goldener St. Georg“ werden weitere zahlreiche Preise vergeben, wie der Preis für einen herausragenden Beitrag zum Weltkino und der Sonderpreis "I Believe. K.Stanislavsky" für die herausragende Leistung in der Karriere der Schauspielerei und Hingabe an die Prinzipien der Schule von K.Stanislavsky.

Teilnahmebedingungen:
Für den Hauptwettbewerb können abendfüllende Spiel- und Dokumentarfilme eingereicht werden, die nach dem 01. Mai 2020 fertiggestellt wurden. Nur Weltpremieren oder internationale Premieren werden programmiert. Filme für den internationalen Wettbewerb müssen bei Auswahl in dem Format DCP vorliegen. Für die wettbewerbsfreien Sektionen können Filme programmiert werden, die in der Russischen Föderation zuvor noch nicht öffentlich aufgeführt wurden.

Einreichfristen:
Regulärer Anmeldeschluss des Festivals ist der 26. Februar 2021. Einreichungen direkt beim Festival müssen über https://festhome.com/festival/miff-10 vorgenommen werden.

Einreichgebühren:
Anmeldungen kosten für Langfilme 36,80 EUR. Für Kurzfilme betragen die Gebühren 13,80 EUR.


Anmeldung zur Sammeleinreichung:

German Films bietet Ihnen die Möglichkeit einer Sammeleinreichung für abendfüllende Spiel- und Dokumentarfilme, die sich für den Wettbewerb qualifizieren (mind. internationaler Premierenstatus muss gegeben sein). Bei Teilnahme an der Sammeleinreichung entfällt die Einreichgebühr. Filme, die sich nicht für den Hauptwettbewerb qualifizieren sowie Kurzfilme müssen kostenpflichtig direkt beim Festival eingereicht werden. Falls Sie an der Teilnahme bei der Sammeleinreichung interessiert sind, melden Sie den Film bitte über unser Film Submission Management System an (http://www.german-films.de/film-submission-management/sign-in/) an. Bei erstmaliger Nutzung ist ein Benutzerkonto anzulegen. Zusätzliche Materialien wie Synopsis oder Biografie des Regisseurs können direkt im System hochgeladen werden.

Anmeldeschluss zur Sammeleinreichung ist der 10. Februar 2021.

Bis zum Anmeldeschluss muss auch der englisch-untertitelte Sichtungsscreener bei German Films vorliegen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sylva Häutle, haeutle@german-films.de