Fachinformation
31. FIPA Festival International de Programmes Audiovisuels 2018 - Sichtungsaufruf
 
29. September 2017
 
 
 

Vom 23. – 28. Januar 2018 findet in Biarritz die 31. FIPA, das Festival International de Programmes Audiovisuels statt. Das Festival hat es sich seit seiner Gründung zur Aufgabe gemacht hochwertige internationale TV Produktionen auszuzeichnen.

Offizieller Deutschland Korrespondent des Festivals ist German Films. Der Festivalleiter, Francois Sauvagnargues, wird Anfang November 2017 nach München kommen, um vor Ort die deutschen Einreichungen zu sichten.

Die FIPA ist ein Wettbewerbsfestival mit sechs Wettbewerbssektionen:

  1. Fiktion (TV Filme und Miniserien mit max 4 Episoden)
  2. Fernsehserien (Mindestlänge pro Folge 26 min)
  3. Dokumentarfilme (Mindestlänge 45 min)
  4. Reportagen (Mindestlänge 45 min)
  5. Musikfilme (Mindestlänge 45 min)
  6. Smart Fip@ für Trans Media und Cross Media (web, apps…)

Teilnahmebedingungen:

  1. Die Filme müssen nach dem Januar 2017 fertig gestellt worden sein.
  2. Sie dürfen in keinem anderen Wettbewerb oder internationalen Filmfestival gezeigt worden sein.
  3. Filme, die primär für eine Kinoauswertung geschaffen wurden, können nicht eingereicht werden.
  4. Es darf keine Ausstrahlung im französischen Fernsehen (auch nicht auf ARTE) vor Januar 2018 erfolgt sein 

Da es sich bei der FIPA um ein Publikumsfestival handelt, müssen alle nominierten Filme französisch untertitelt werden. Informationen über einen Untertitelungszuschuss gibt es bei German Films.

Einreichgebühren:

Bei einer Einreichung über German Films entfällt die Anmeldegebühr des Festivals. Diese wird erst bei Einladung des Films fällig.

Anmeldung zur Sichtung:


Falls Sie an der Teilnahme der Sichtung interessiert sind, melden Sie den Film bitte über das German Films Film Submission Management System an. Bei erstmaliger Nutzung ist ein Benutzerkonto anzulegen.

Zusätzliche Materialien wie Synopsis oder Biographie des Regisseurs können direkt im System hochgeladen werden.

Bitte senden Sie die 2 Ansichts-DVD bis spätestens 28. Oktober 2017 an German Films. Alle DVDs müssen englische oder französische Untertitel haben.

German Films  Service + Marketing GmbH
Christine Harrasser
Herzog-Wilhelm-Straße 16
80331 München


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Christine Harrasser, German Films, Tel: 089/59978728, Fax: 089/59978730.