Newsletter
Juni 2016
 
 
 
 
GUTE STIMMUNG BEIM 18. GEBURTSTAG IN MADRID
Mariette Rissenbeek, Doris Dörrie (© Alberto Nevado)
Volles Haus im Cine Palafox (© Alberto Nevado)

Doris Dörrie mag Madrid und Madrid mag Doris Dörrie. Über 1.000 Zuschauer kamen zu den Vorführungen von GRÜSSE AUS FUKUSHIMA (Olga Film, Rolize, Constantin Film Produktion), der das Festival des deutschen Films dort am 7. Juni 2016 im Cine Palafox eröffnete. Besonders gut besucht war auch das Q&A mit Doris Dörrie nach Screeningende. So war es nicht verwunderlich, dass GRÜSSE AUS FUKUSHIMA den Zuschauerpreis des Festivals gewann. Insgesamt 5.500 BesucherInnen bei der 18. Ausgabe mit zwei Vorführungen weniger als im letzten Jahr bedeuteten trotz erschwerter Bedingungen während der Fußballeuropameisterschaft erneut einen Spitzenwert und eine Fortsetzung der madrilenischen Erfolgsgeschichte fürs deutsche Kino.

Fotos auf Facebook...

Mehr über Berichterstattung in wichtigen spanischen Medien und viele Family-Entertainment-ZuschauerInnen...

 
 
REKORDJAHR IN SHANGHAI
Andreas Gruber (© Shanghai International Film Festival)
Veronica Ferres, Werner Herzog (© Shanghai International Film Festival)
Deutsche Delegation in Shanghai (© Dennis Ruh)

Hype um Werner Herzog, zwei Preise, große Wettbewerbspräsenz und ein „Focus Germany“ mit vielen Gästen: Es lief sehr gut fürs deutsche Kino beim für den asiatischen Markt wichtigen Shanghai International Film Festival in diesem Jahr. Mit HANNAS SCHLAFENDE HUNDE von Andreas Gruber (DE/AT, enigma film), HÖRE DIE STILLE von Ed Ehrenberg (Monoloco Films) und SALT AND FIRE von Werner Herzog (DE/US/FR, Construction Filmproduktion) gingen drei Produktionen im Wettbewerb ins Rennen um den Hauptpreis Golden Goblet Award und Andreas Gruber wurde mit dem Preis für das Beste Drehbuch ausgezeichnet. ED SIEGER’S MOLLY MONSTER by Ted Sieger, Michael Ekblad, Matthias Bruhn (DE/CH/SE, Alexandra Schatz Filmproduktion, TrickStudio Lutterbeck, Senator Film Produktion) gewann den Preis als Bester Animationsfilm. Die deutschen Beiträge im Festival und insbesondere der deutsche Schwerpunkt, der in Kooperation mit German Films im 13. Jahr stattfand, wurden von der größten Delegation seit Beginn dieser Zusammenarbeit vor Ort präsentiert. Sie umfasste über 30 RegisseurInnen, SchauspielerInnen und Crewmitglieder.

Fotos auf Facebook… 

Weitere Filme, Gäste und Eindrücke aus Shanghai...

 
 
PREISE FÜR TANNBACH UND JONAS NAY BEI WICHTIGEN TV-FESTIVALS
TANNBACH Schauspielerin Henriette Confurius & Produzentin Sophie von Uslar (© Festival de Télévision de Monte-Carlo)
DEUTSCHLAND 83 Produzent Jörg Winger (© Festival de Télévision de Monte-Carlo)

Der Juni steht im Zeichen der TV-Festivals. Dann finden in Shanghai, Banff und Monte Carlo drei der bedeutendsten Veranstaltungen für diesen Bereich statt. Sehr erfolgreich war in diesem Jahr TANNBACH-SCHICKSAL EINES DORFES von Alexander Dierbach (Wiedemann & Berg Television, Wilma Film/ZDF). Die dreiteilige Serie über ein fiktives Dorf an der bayerisch-thüringischen Grenze in den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg wurde gleich auf zwei Festivals ausgezeichnet: Beim Banff World Media Festival erhielt sie den Rockie Award als Beste Dramaserie und konnte sich gegen solch internationale Konkurrenz wie MR. ROBOT aus den USA oder VIKINGS aus Kanada durchsetzen, beim Festival de Télévision de Monte-Carlo gewann sie die Goldene Nymphe als Bester Fernsehfilm. Außerdem ging in Monte Carlo der Darstellerpreis im Bereich Drama-TV-Serie an Jonas Nay für DEUTSCHLAND 83

Bei allen drei Festivals waren deutsche Produktionen prominent vertreten und bestätigen den guten Ruf, den Fernsehen aus Deutschland international genießt...

 
 
SPOTLIGHT: DEUTSCHER KINDER- UND JUGENDFILM
DIE MITTE DER WELT (© Universum Film)
NEBEL IM AUGUST (© Studiocanal/Anjeza Cikopano)
NELLYS ABENTEUER (© INDI FILM)

Es waren einmal die deutschen Märchen, populär in aller Herren Länder, und Ankerpunkt einer Tradition für hochwertige Kinderunterhaltung aus Deutschland. Auch gegenwärtig schneiden deutsche Produktionen für Kinder und Jugendliche international hervorragend ab – sei es durch sehr gute Umsätze an den Kinokassen oder eine überproportionale Präsenz auf Festivals. Bekannte Kinostars lassen sich immer wieder für Rollen verpflichten, weiterhin hat die Filmproduktion im Kinder- und Jugendfilmbereich, ob Animation oder Realfilm, ein sehr hohes qualitatives Niveau in Handwerk sowie Dramaturgie. Außerdem tragen auch Produktionsförderungsprogramme wie „Der besondere Kinderfilm" zum Erfolg bei.

Gerade fanden die wichtigen Kinderfilmfestivals in Zlin und Toronto mit einer starken deutschen Beteiligung statt. Jakob M. Erwas Coming-of-Age-Geschichte DIE MITTE DER WELT (DE/AT, Neue Schönhauser Filmproduktion), über zwei 17jährige Jungs, die sich ineinander verlieben, erhielt bei seiner Weltpremiere im Wettbewerb des Moscow International Film Festivals Szenenapplaus – eine mutige Programmierungsentscheidung des Festivals im Hinblick auf das politische Klima gegenüber Homosexuellen in Russland. Beim Giffoni Film Festival, einem weiteren wichtigen Kinder- und Jugendfilmfestival, wird NEBEL IM AUGUST von Kai Wessel (DE/AT, Collina Filmproduktion, Studiocanal) Weltpremiere haben. Mit Ivo Pietzcker (JACK) in der Hauptrolle befasst sich der Film einfühlsam mit einem immer noch brisanten Thema: Der Euthanasie an Kindern- und Jugendlichen im Dritten Reich. 

Mehr über aktuelle Festival- und Boxofficehits und ein besonders Screeningerlebnis für das Team von NELLYS ABENTEUER… 

 
 
FESTIVALS

GLEISSENDES GLÜCK im Karlovy Vary Wettbewerb. Mehr...

Deutsche Filme und Koproduktionen in JerusalemTapei und Edinburgh.

Deutsche Animationsfilme in Annecy und bei Animafest Zagreb.

Deutsche Kurzfilme in KrakauVila do CondeHuesca und bei Shortfest Palm Springs.

 
 
KINOSTARTS

Internationale Kinostarts deutscher Filme im Juli 2016 gefördert vom German Films Distribution Support Programm. Mehr...  

 
 
KINOZAHLEN-HIGHLIGHTS

UNFRIEND schreibt gute Zahlen in Italien. Mehr...