Newsletter
 
 
 
 
CANNES 2016
TONI ERDMANN (© Komplizen Film)
Undine Filter (Foto: EFP)

MAREN ADE IN CANNES WETTBEWERB

Die deutsche Regisseurin Maren Ade feiert mit TONI ERDMANN (DE/AT, Komplizen Film) Weltpremiere im Wettbewerb des 69. Festival de Cannes (11. – 22. Mai 2016). Des Weiteren sind drei deutsche Koproduktionen in den Wettbewerb eingeladen, eine läuft als Special Screening und vier in der Sektion Un Certain Regard. Mehr...

In den unabhängigen Sektionen Semaine de la Critique und Quinzaine des Réalisateurs sind drei deutsche Koproduktionen programmiert. Mehr…

PRODUCERS ON THE MOVE

Als deutsche Teilnehmerin des Networking Programms PRODUCERS ON THE MOVE der European Film Promotion wird Undine Filter von DEPARTURES Film nach Cannes reisen. Mehr…

MARKTREIHE: NEW GERMAN FILMS IN CANNES

Unter dem Label New German Films in Cannes präsentiert German Films vom 13. bis 18 Mai 2016 Marktvorführungen von insgesamt 22 aktuellen deutschen Filmen auf dem Filmmarkt, darunter sind sieben Marktpremieren. Alle Filme und Vorführzeiten hier.

NEXT GENERATION SHORT TIGER

In Kooperation mit der FFA wird zum sechsten Mal das Kurzfilmprogramm NEXT GENERATION SHORT TIGER gezeigt. Die Weltpremiere in Anwesenheit der Filmemacher/-innen findet am Sonntag, 15. Mai 2016, um 18.00 Uhr, im Olympia Kino statt. Mehr…

GERMAN PAVILION

Weiterhin betreibt German Films zum 16. Mal gemeinsam mit Focus Germany, dem Zusammenschluss der sieben großen Filmförderungen, den German Pavilion im International Village des Marché du Film. Er ist Treffpunkt und Anlaufstelle für akkreditierte Besucher aus der deutschen und internationalen Filmbranche. An den Informationsständen von German Films und Focus Germany findet das Marktpublikum kompetente Beratung.

German Pavilion, #125
International Village – Riviera
Tel. +33-(0)4-92 59 01 80


Header Foto: Maren Ade (
© Iris Janke)

 
 
KINO! 2016 BELIEBT BEI NEW YORKER PUBLIKUM UND PRESSE
Isabelle Stever, Maria Furtwängler, Mariette Rissenbeek (© Vlasta Pilot)
Annekatrin Hendel, Martin Farkas bei der CALIGARI Vorführung (© Paul Brissman)

Mit rund 2.000 Kinobesuchern, ausverkauften Vorstellungen und insgesamt zehn Gästen aus Regie, Schauspiel, Kamera und Buchvorlage, die ihre Filme in engagierten Q&As vorstellten, ging KINO! Festival of German Films New York am 14. April 2016 zu Ende. Favorit der Zuschauer in Big Apple war das Boxerdrama HERBERT von Thomas Stuber (DEPARTURES Film, deutschfilm), das den Publikumspreis gewann. Die dritte Ausgabe des Festivals und das deutsche Kino, das es an die US-Ostküste brachte, erhielt viel Aufmerksamkeit von der dortigen Presse, so berichtete u.a. The New York Times, The Hollywood Reporter besprach VERFEHLUNG und FASSBINDER positiv, Indiewire widmete sich dem restaurierten Klassiker DAS CABINET DES DR. CALIGARI.

Mehr zu Publikumserfolgen und Gästen...

 
 
FESTIVALS SICHTEN DEUTSCHE FILME

German Films richtet auch in diesem Jahr wieder Filmsichtungen für Leiter und Delegierte wichtiger internationaler Festivals aus. Am 3. und 4. Mai 2016 wird Karel Och, der Festivalleiter des Karlovy Vary International Film Festival  zur Sichtung nach München kommen. Vom 23. bis 25. Mai 2016 wird Sergio Fant vom Locarno Film Festival zu Gast sein. Ende Mai kommen Vertreter der Festivals von San Sebastian und Toronto. Sichtungen für weitere renommierte Festivals wie die Settimana della Critica in Venedig und das Torino Film Festival werden in den kommenden Monaten stattfinden.  

Infos zu Teilnahmebedingungen und Deadlines auf der German Films Website…

Mehr zu den Vorteilen der Sichtungen für Produzenten...

 
 
SPOTLIGHT: NEUE DEUTSCHE TV-SERIEN
DEUTSCHLAND 83 (© Nik Konietzny)
WEISSENSEE (© ARD/Julia Terjung)

Es wurde viel gesprochen über deutsches Fernsehen und vor allem deutsche Serien bei der MIPTV in Cannes (4. – 7. April 2016), der weltweit größten Messe für den TV- und Digitalmarkt: Über internationale Erfolge der letzten Jahre wie DEUTSCHLAND 83, UNSERE MÜTTER UNSERE VÄTER und WEISSENSEE, über aktuelle Projekte, die vor Ort vorgestellt wurden und auch über die vielen spannenden, hochklassige Projekte in Entwicklung und Dreh, die in naher Zukunft zu erwarten sind. „High-end television series are on the rise in Germany” schreibt dazu die Variety. Und The Hollywood Reporter spricht von einer “production revolution” im deutschen TV: “Never have there been so many ambitious series getting commissioned from German networks. And never have international buyers, who crowded into Cannes this week for the MIPTV market, been so eager to see them.”

Mehr zu aktuellen und neuen TV-Projekten...