German Films logo

Fachinformation

75. LOCARNO FILM FESTIVAL - SICHTUNGSAUFRUF -

11.02.2022

Vom 03. - 13. August 2022 findet das 75. Locarno Film Festival statt. Es ist die bedeutendste Filmveranstaltung der Schweiz und vom internationalen Filmproduzenten-Verband F.I.A.P.F. als internationales Wettbewerbsfestival anerkannt. Das Festival findet unter der künstlerischen Leitung von Giona Nazzaro statt.

German Films als zentraler Ansprechpartner für die Einreichung deutscher Filmproduktionen wird für Giona Nazzaro und sein Team Anfang März 2022 eine physische Sichtung in Berlin veranstalten.

Falls Sie an der Teilnahme Ihres Langfilms bei der Sichtung interessiert sind, melden Sie diesen bitte über unser Film Submission Management System an. Zusätzliche Materialien wie Synopsis oder Biografie des Regisseurs können direkt im System hochgeladen werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Filmeingaben jederzeit aktuell sind.

Kurz- und mittellange Filme müssen bitte direkt beim Festival eingereicht werden!

Anmeldeschluss für die Teilnahme an der Sichtung ist der 23. Februar 2022. Bis dahin muss uns der Film als Download (H264 Format) zur Verfügung stehen.

Teilnahmebedingungen:
Für die verschiedenen Sektionen des Festivals können Spiel-, künstlerische Dokumentarfilme und Animationen (ab 60 Min.) über German Films eingereicht werden, die nach dem 31. August 2021 fertiggestellt und noch keine Welt- oder Internationale Premiere hatten. Filme, die bereits letztes Jahr in Locarno eingereicht wurden, bitte nicht mehr zur Sichtung anmelden.

Die detaillierten Regularien sind hier zu finden.

Es können Filme für unterschiedliche Wettbewerbssektionen eingereicht werden:

1.    Die Sektion Concorso internazionale widmet sich Premieren von Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen von mindestens 60 Minuten, die die gesamte Bandbreite des gegenwärtigen Autorenfilms sowohl von jungen Talenten als auch von etablierten Filmemacher*innen widerspiegelt.

2.    In der Sektion Concorso Cineasti del presente sind dagegen nur Erst- und Zweitwerke von Regisseur*innen von Spiel- und Dokumentarfilmen sowie Hybridformen über 60 Minuten Laufzeit zulässig, die besonders innovative Formen der Filmkunst repräsentieren.

3.    Für die Sektion Pardi di domani können kurze und mittellange Filme von maximal 59 Minuten eingereicht werden. Alle Genres sind zugelassen. Diese Sektion umfasst zwei Wettbewerbe für Filmemacher*innen, die noch keinen abendfüllenden Film gedreht haben: eine Sektion ist Schweizer Produktionen und Koproduktionen vorbehalten (Concorso nazionale), die andere ist offen für Werke aus dem Rest der Welt (Concorso internazionale). Ein drittes Wettbewerbsprogramm (Corti d'autore) präsentiert Werke von etablierten Filmemacher*innen, die sich mit neuen Erzählformen und innovativer Filmsprache auseinandersetzen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sylva Häutle, haeutle@german-films.de, Head of Festival Relations & Producers Liasion.
 



Impressum


German Films Service + Marketing GmbH
Herzog-Wilhelm-Strasse 16
80331 München/Deutschland

Tel +49-89-59 97 87-0
Fax +49-89-59 97 87-30